Taufpatin der Costa Smeralda ist Penelope Cruz

Taufpatin der Costa Smeralda ist Penelope Cruz

costa-toscana

Taufe der Costa Smeralda mit Hollywood-Star 

Das neuste Flottenmitglied von Costa Crociere, die Costa Smeralda, wurde am 21.12.2019 in Dienst gestellt und war bisher ungetauft im Mittelmeer unterwegs. Letzteres wird sich am heutigen Samstag ändern, denn heute findet die feierliche Taufe in der italienischen Hafenstadt Savona statt.

Eine Schiffstaufe ist immer mit einem besonderen Programm verbunden, bei dem sich die Reederei besonders präsentieren möchte. Das ist auch in diesem Fall so und so ist es nicht verwunderlich, dass Costa Crociere eine berühmte Taufpatin für das erste LNG-Schiff der Flotte engagiert hat. Niemand geringeres als die Hollywood-Schauspielerin Penélope Cruz wird das Schiff taufen.

Beginn der Tauffeierlichkeiten wird 16 Uhr sein, bei denen zunächst der eigentliche Taufakt im Vordergrund steht. In Anwesenheit des diensthabenden Kapitäns der Costa Smeralda, Paolo Benini, wird die Taufpatin Penélope Cruz das obligatorische Band durchschneiden, sodass die Champagnerflasche am Bug des Schiffes zerschellen wird.

Die Taufgäste werden dabei kulinarisch von dem italienischen Sternekoch Bruno Barbieri verwöhnt. Als Vorgeschmack auf seine Kreativität und Erfahrung wird ihnen ein eigens kreierter Galacocktail serviert werden.

Das Programm wird anschließend im Collosseo, dem neuen innovativen Theater im Zentrum des Schiffs, fortgesetzt werden. Die Show mit dem Titel „Dream“ wurde von Viktor Klee produziert und ist eine Akrobatikshow, bei der neun der besten Akrobaten der Welt zu sehen sein werden.

Was wäre eine Schiffstaufe ohne ein Feuerwerk? Für die meisten wohl nicht komplett.

Deshalb wird die frisch getaufte Costa Smeralda – geplant um 19:30 Uhr – den Hafen von Savona verlassen und dabei von einem Feuerwerk, welches von einem Lastkahn von der Priamar-Festung gezündet wird, gebührend verabschiedet. Sie macht sich dann auf den Weg nach Marseille in Frankreich, wo sie morgen erwartet wird. Weiterhin wird die Costa Smeralda im westlichen Mittelmeer mit den Stopps Savona, Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia und La Spezia anzutreffen sein.

Die Costa Smeralda ist eines von 5 LNG-Schiffen, welche die Costa Gruppe bestellt hat. Neben ihr ist bereits die AIDAnova in Dienst, sodass noch 3 weitere LNG-Schiffe folgen werden.

Sie sind Teil des Flottenerweiterungsplans der Gruppe mit insgesamt sieben neuen Schiffen, die bis 2023 ausgeliefert werden sollen und einer Gesamtinvestition von über 6 Mrd. EUR.

Die Costa Smeralda ist ein echter Durchbruch für die gesamte Branche, da sie verantwortungsbewusste Innovation, intelligente Technologien, italienische Exzellenz in Design, Essen und Erlebnissen kombiniert und darstellt.

Die Costa Smeralda ist eine echte Hommage an Italien. Für die Umsetzung und Leitung dieses kreativen Projekts ist Adam D. Tihany verantwortlich. Das Schiff feiert Italien und gibt Gästen die Möglichkeit, das Beste Italiens an einem Ort zu erleben. Möbel, Beleuchtung, Stoffe, Polster und Accessoires wurden in Italien speziell für das neue Flaggschiff von 15 Partnern hergestellt, die alle Botschafter italienischer Exzellenz sind.

Alle Räume sind von den Schönheiten Italiens inspiriert. Italienisches Design wird im CoDe – Costa Design Museum präsentiert und gefeiert. Es ist das erste Museum dieser Art auf einem Kreuzfahrtschiff.

Die Annehmlichkeiten an Bord passen perfekt zur prächtigen Ausstattung des Schiffs: Zu den Highlights zählen das Solemio Spa, die Unterhaltungsbereiche, Themenbars in Zusammenarbeit mit führenden italienischen Marken, 16 Restaurants und Bereiche für kulinarische Erlebnisse, einschließlich solcher, die für zwangloses Familienessen konzipiert sind. Im innovativen Ristorante LAB können Gäste Spaß am Kochen

entdecken und gleichzeitig etwas über den nachhaltigen Gebrauch von Lebensmitteln lernen. Ein neues Unterhaltungskonzept an Bord basiert auf Shows und Ereignissen, die gleichzeitig in verschiedenen Teilen des Schiffes stattfinden. Sie verwandeln die Costa Smeralda in einen Ort, den die Gäste mit viel Spaß erkunden können und ihnen Unterhaltung bietet.

Darüber hinaus ist das Schiff eine „reisende Smart City“, in der nachhaltige Technologien und Kreislaufwirtschaftskonzepte angewendet werden, um den ökologischen Fußabdruck zu verringern und einer nachhaltigen Kreuzfahrten den Weg zu bereiten. Mit ihrem innovativen technologischen Antriebssystem auf der Basis von LNG, der fortschrittlichsten derzeit verfügbaren Technologie zur Reduzierung von Emissionen, eliminiert sie praktisch die Schwefeldioxidemissionen (Nullemissionen) sowie Feinstaubemissionen (95-100%). Gleichzeitig werden die Emissionen von Stickoxiden (85% direkte Reduktion) und die CO2 (Reduktion um bis zu 20%) erheblich reduziert.

An Bord verarbeiten spezielle Entsalzungsanlagen Meerwasser direkt, um den täglichen Wasserversorgungsbedarf zu decken. Der Energieverbrauch wird dank eines intelligenten

Energiemanagementsystems auf ein Minimum reduziert. Die Abfallentsorgung erfolgt an Bord mit einer 100% separaten Sammlung für das Recycling von Kunststoff, Papier, Glas und Aluminium. Dabei wird ein integrierter Ansatz verwendet, der von Kreislaufwirtschaftsprojekten inspiriert ist. Schließlich soll das an Bord angewandte 4GOODFOOD-Programm in Zusammenarbeit mit den „European Federation of Food Banks“ die Lebensmittelverschwendung reduzieren und Lebensmittelüberschüsse für soziale Projekte zurückgewonnen werden.

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

Kommentar verfassen

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner