Phoenix Reisen: Am Sonntag vor einem Jahr wurde die MS Amera getauft

Phoenix Reisen: Am Sonntag vor einem Jahr wurde die MS Amera getauft

© Phoenix Reisen
© Phoenix Reisen

Die MS Amera wurde am Sonntag vor einem Jahr in Bremerhaven getauft

Am vergangenen Sonntag, den 16.08.2020, feierte die MS Amera ihre einjährige Flottenzugehörigkeit bei dem Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen. Die Taufe, die den Startpunkt im aktiven Schiffsleben markiert, fand dementsprechend am 16.08.2019 statt und wurde damals in Bremerhaven entsprechend gefeiert.

Bei der MS Amera handelt es sich etwa um einen Neubau, sondern um die ehemalige MS Prinsdendam, die viele Jahre von der Holland America Line betrieben wurde. Ursprünglich wurde das Schiff jedoch 1988 als Royal Viking Sun für die Royal Viking Line in den Dienst gestellt. Vor ihrer ersten Fahrt für Phoenix Reisen wurde das Schiff im Jahr 2019 umfangreich modernisiert.
Die MS Amera ist das fünfte Schiff in der Phoenix-Flotte und wird das ganze Jahr von dem Bonner Unternehmen gechartert – anders als die MS Deutschland.

Auch auf diesem Schiff fanden schon Dreharbeiten für die ARD-Erfolgsserie „Verrückt nach Meer“ statt und weiterhin war das Schiff in der Reportage „Kreuzfahrt und Corona“ zu sehen.

Seit ihrer vorzeitigen Rückkehr nach Bremerhaven am 05. April 2020 absolvierte die MS Amera bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Kreuzfahrt mehr. Die Corona-Pandemie hat das Schiff zum Stillstand gebracht. Aktuell befindet sich das sich in Emden. 
Phoenix Reisen hat alle Kreuzfahrten mit der MS Amera bis einschließlich der vom 15. bis 25.10.2020 abgesagt. Ob das Schiff ab dem 25.10.2020 wieder mit Gästen an Bord in See stechen kann bleibt weiter offen und hängt vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab.

Mehr Phoenix Reisen News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner