Costa Venezia war letztmalig für Costa Crociere unterwegs – Wechsel zur Carnival Cruise Line

Costa Venezia war letztmalig für Costa Crociere unterwegs – Wechsel zur Carnival Cruise Line

© Costa Crociere
© Costa Crociere

Letzte Costa-Reise der Costa Venezia ging heute in Istanbul zu Ende

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass die italienische Reederei Costa Crociere neben der bereits ausgeflotteten Costa Luminosa (seit Anfang November 2022 als Carnival Luminosa in Australien stationiert) zwei weitere Schiffe an den US-Kreuzfahrtanbieter Carnival Cruise Line abgeben wird. Beide Unternehmen gehören zu dem größten Kreuzfahrtkonzern der Welt, der Carnival Corporation. Im Zuge einer Neuausrichtung von Costa hat der Konzern den Wechsel der Schiffe initiiert – bei den Schiffen, die innerhalb des Konzerns wechseln werden handelt es sich um die Costa Venezia (2019) und die Costa Firenze (2020/2021).

Am heutigen Donnerstag ging im Hafen der Bosporus-Metropole Istanbul die letzte Kreuzfahrt der Costa Venezia für Costa Crociere zu Ende. Während ihrer letzten Saison für Costa wurde sie für das Istanbul-(Türkei)-Programm der Reederei eingesetzt – mit dem Weggang der Costa Venezia wird es dieses in absehbarer Zeit nicht mehr geben.
Auf der vergangenen Kreuzfahrt wurden neben der Start- und Zieldestination Istanbul auch Izmir, Kusadasi, Bodrum, Haifa und Alexandria angefahren. 

In den nächsten Monaten erfolgt nun der Umbau des noch sehr neuen Schiffes auf die Bedürfnisse der Carnival Cruise Line, die das Schiff für das Konzept „Carnival Fun Italian Style“ einsetzen will. Damit möchte das Unternehmen ihr hauseigenes „Fun-Konzept“ mit dem italienischen Stil, für den Costa steht, verbinden. Das gleiche Schicksal wird auch im Jahr 2024 für die Costa Firenze anstehen.

Die Überführungsfahrt der Carnival Venezia, wie das Schiff künftig heißt, wird am 29.05.2023 in Barcelona beginnen. Nach der 15-tägigen Transatlantik-Kreuzfahrt wird das Schiff am 13.06.2023 im neuen Heimathafen New York ankommen. Von dort aus wird das 2019 fertiggestellte Schiff Kreuzfahrten entlang der US- und kanadischen Ostküste und in die Karibik durchführen.

Nachdem die Costa Firenze im Jahr 2024 zur Carnival Firenze geworden ist, wird sie in Long Beach (Los Angeles), Kalifornien entlang der US-Westküste eingesetzt.

Beide Schiffe wurden von der Fincantieri-Werft vom Ursprung her für den asiatischen Markt gebaut und sollten ausschließlich bei Costa Asia zum Einsatz kommen. Die Corona-Pandemie machte dies unmöglich. Somit wurden sie von Costa Crociere in Europa eingesetzt, doch nicht wirklich lange – für die Schiffe, die zur Vista-Klasse zählen, die auch bei der Carnival Cruise Line zu finden ist, war es ein „kurzes Gastspiel“ bei Costa.

Mittlerweile hat Costa Crociere die Marke Costa Asia komplett eingestellt und sich somit aus dem Markt Kreuzfahrten in Asien für Asiaten durchzuführen zurückgezogen. Die Costa Venezia spiegelt von der Einrichtung her den Stil Venedigs wider und die Costa Firenze ist der Stadt Florenz gewidmet – dies soll künftig auch so erhalten bleiben und ist teil des „Carnival Fun Italien Style“-Konzepts.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Costa Kreuzfahrten News

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner