Celebrity Cruises sagt alle Kreuzfahrten mit dänischen Häfen im Spätsommer ab

Celebrity Cruises sagt alle Kreuzfahrten mit dänischen Häfen im Spätsommer ab

© Celebrity Cruises
© Celebrity Cruises
Dänemark verlängert Hafenschließungen – Celebrity Cruises reagiert

Auf Grund der omnipräsenten Corona-Krise hat die dänische Regierung bekanntgegeben die örtlichen Häfen für Kreuzfahrtschiffe weiterhin geschlossen zu halten. Darauf hat nun die US-amerikanische Reederei Celebrity Cruises, zu dem zweitgrößten Kreuzfahrtkonzern der Welt Royal Caribbean Cruises Ltd. gehört, reagiert und frühzeitig entsprechende Kreuzfahrten gestrichen.

Hierbei handelt es sich um Reisen im Spätsommer diesen Jahres mit der Celebrity Reflection und Celebrity Silhouette. Bestandteil der Reisen sind jeweils auch dänische Häfen und diese können nun nicht angefahren werden, weshalb die Reederei diese gänzlich streicht.
Die darauf gebuchten Gäste erhalten laut Facebook-Beitrag des Kreuzfahrtanbieters einen Future Cruise Credit (FCC = Guthaben für eine neue Reise) in Höhe der bisher geleisteten Zahlung +25%. Das Guthaben ist dann bis Ende 2021 gültig.
Alternativ kann eine Erstattung in Höhe des bisher gezahlten Preises angefordert werden. Das FCC wäre mit einer Gültigkeit bis Ende 2021 versehen.

Aktuell wurden alle Kreuzfahrten der Flotte bis Ende Juli 2020 abgesagt, jedoch ist es nicht unwahrscheinlich, dass weitere Absagen folgen werden – entweder flottenweit oder im kleineren Umfang so wie in diesem konkreten Fall. 
Wann und in welcher Form die Flotte von Celebrity Cruises wieder ihren Dienst aufnehmen wird bleibt wie bei allen anderen Reedereien weiterhin offen.

Mehr Celebrity Cruises Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner