AIDA: 10 neue Crewmitglieder positiv auf das Coronavirus getestet – Testfahrten von AIDAmar AIDAblu verschoben!

AIDA: 10 neue Crewmitglieder positiv auf das Coronavirus getestet – Testfahrten von AIDAmar AIDAblu verschoben!

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

10 Crewmitglieder für AIDAmar und AIDAblu wurden positiv auf das Coronavirus getestet! 

Heute wurde leider eine nicht gerade positive Nachricht bezüglich des Neustarts von AIDA Cruises bekannt.
10 kürzlich in Rostock eingetroffene Crewmitglieder, die für die Wiederaufnahme des Betrieb benötigt werden, wurden vor Ort positiv auf das Coronavirus getestet.
Die Nachricht klingt zunächst erschreckend und nach einem Rückschritt, jedoch zeigt sie auch, dass die neuen Präventionsmaßnahmen von AIDA Cruises wirken.

Am vergangenen Mittwoch wurden 750 Crewmitglieder von den Philippinen und aus Indonesien auf den Flughafen Rostock-Laage mittels Charterflügen gebracht – diese sollten auf AIDAblu, AIDAmar und AIDAperla (Hamburg) verteilt werden.
Schon vor Abflug wurden alle Personen auf das Coronavirus getestet – diese Tests fielen gänzlich negativ aus. Laut Informationen der Ostseezeitung wurden in Rostock erneut Corona-Tests durchgeführt und bei 10 Mitarbeitern sollen diese nun positiv ausgefallen sein. Nach den positiven Tests werden nun die Infektionswege zurück verflogt. Ebenfalls soll überprüft werden, mit welchen weiteren Personen sich die Infizierten zuletzt im Kontakt standen. 

Mitte August wollte die Reederei mit Kurzreisen ohne Landgängen neu starten – ein Test stand ohne Gäste kurz bevor. Dafür sollten AIDAmar und AIDAblu heute den Überseehafen von Rostock, den sie erst am vergangenen Samstag erreich hatten, verlassen.

Laut Informationen der Ostseezeitung habe Rostock nun eine Quarantäne für die beiden Kreuzfahrtschiffe verhängt. Nach neueren Informationen vom Norddeutschen Rundfunk (NDR), die sich auf Aussagen Rostocker Gesundheitssenators beziehen, habe AIDA Cruises selbst entschieden AIDAmar und AIDAblu nicht auslaufen zu lassen. Dies bestätigen auch weitere Quellen. Die positiv getesteten Crewmitglieder würden sich in strenger Einzelisolation an Bord eines der beiden Schiffe befinden. Auch die weiteren Mitarbeiter würden sich in Isolation befinden und erneut auf das Coronavirus getestet werden und keinen Landgang mehr erhalten. An dem Neustart wolle man trotz dessen festhalten, so berichtet es eine Quelle mit Bezug auf einen Unternehmenssprecher.

Die Testfahrten der beiden Kussmundschiffe werden nun verschoben. Nun heißt es, die beiden Schiffe würden den Hafen erst am 31.07.2020 in Richtung Skagen verlassen, so „Warnemünde Portal“ auf Facebook. 

Sollte sich die Situation verschärfen, so könnte der geplante Neustart ab Mitte August 2020 auf der Kippe stehen. Sicherlich werden nun auch wieder viele kritische Stimmen laut, jedoch bleibt festzuhalten, dass die Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung eines großen Ausbruchs an Bord der AIDA Schiffe durchaus greifen und so große Ansteckungen vermieden werden können. Andernfalls wären die Maßnahmen der Behörden sicherlich strenger ausgefallen.

Der geplante Neustart bei AIDA sieht vor, dass die AIDAperla am 05.08.2020 wieder ab / bis Hamburg kreuzen soll, AIDAmar und AIDAblu sollen eine Woche später ab / bis Warnemünde und Kiel starten. 

 
 

Mehr AIDA Cruises Themen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner