Swan Hellenic: SH Minerva in Helsinki getauft – Verschiebung der Premierenfahrt

Swan Hellenic: SH Minerva in Helsinki getauft – Verschiebung der Premierenfahrt

© Helsinki Shipyard
© Helsinki Shipyard

Swan Hellenic: Erster Neubau »SH Minerva« in Helsinki getauft

  • Kleine Tauffeier auf dem Werftgelände in Helsinki
  • Fertigstellung verzögerte sich durch Corona-Pandemie und Unterbrechungen in den weltweiten Lieferketten

Frisch getauft auf den Namen »SH Minerva«! Der erste von drei Neubauten der legendären Kultmarke Swan Hellenic. Es war eine kleine und private Tauf-Zeremonie: Nachdem die weltweiten Unterbrechungen der Lieferketten die Fertigstellung des 5-Sterne-Neubaus »SH Minerva« verzögert hatten, kam zuletzt die sprunghaft gestiegene Zahl an Covid 19-Infektionen in Finnland hinzu. So gab Johanna Mäkelä, Finnlands erste Professorin für Esskultur, dem ersten der drei Neubauten von Swan Hellenic ihren Namen.

Dazu Andrea Zito, CEO von Swan Hellenic, der die Taufe mit dem Vorstandvorsitzenden der Helsinki Schiffswerft, Car-Gustaf Rotkirch, begleitete: „Ich möchten Danke sagen und allen zu einer tadellosen Arbeit gratulieren, denen es in Helsinki unter schwierigen Umständen und unter den strengen Sicherheitsmaßnahmen gelungen ist, »SH Minerva« perfekt zu bauen. Das Schiff wurde nur 26 Monate nach der Vertragsunterzeichnung fertiggestellt, was eine bemerkenswerte Leistung darstellt. Wir freuen uns nun darauf, unsere ersten Gäste zu begrüßen, die sehen, was andere nicht sehen, und sie mit außergewöhnlichem Komfort und Stil auf Entdeckungsreisen zu schicken.“

Gleichzeitig gab Swan Hellenic die Verschiebung der Premierenreise bekannt. Die ursprünglichen Expedtions-Kreuzfahrten zur Sonnenfinsternis und über Weihnachten finden nicht statt. Anfang der kommenden Woche soll »SH Minerva« die Werft in Helsinki verlassen.

Alle drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe erfüllen höchste Abgasnormen

Das 5-Sterne-Schiff »SH Minerva« (152 Gäste) stellt die nächste Generation von Expeditionsschiffen für polare Gewässer dar. Sowohl »SH Minerva« als auch das im Frühjahr 2022 folgende Schwesterschiff »SH Vega« werden von einem dieselelektrischen 5-Megawatt-Antriebssystem mit selektiver katalytischer Reduktion angetrieben, das maximal 3 Megawatt aufnehmen kann. Dazu kommen ein Batteriepaket, ein eisverstärkter PC5-Rumpf und ein Safe Return to Port-System. Die drei Neubauten von Swan Hellenic sind auf minimale Umweltbelastung ausgelegt und erfüllen höchste Abgasnormen. Die Batteriepakete ermöglichen eine Emissionsfreie und leise Einfahrt in Häfen und sensible Regionen.

Alle neuen Expeditions-Kreuzfahrten der legendären Kultmarke Swan Hellenic sollen auch von deutschsprachigen Lektoren begleitet werden.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner