Seabourn Cruise Line: Absage aller Kreuzfahrten bis Mitte Oktober – teilweise sogar bis Mitte November

Seabourn Cruise Line: Absage aller Kreuzfahrten bis Mitte Oktober – teilweise sogar bis Mitte November

Seabourn Quest / © Seabourn Cruises
Seabourn Quest / © Seabourn Cruises

Seabourn Cruise Line sagt weitere Reisen bis teilweise Mitte November 2020 ab

Die zur Carnival Corporation gehörende Reederei im Luxussegment Seabourn Cruise Line hat nun weitere Reisen für die gesamte Flotte abgesagt. Bis Mindestens Mitte Oktober 2020 wird kein Schiff der Flotte reguläre Reisen absolvieren. Je nach Schiff ist die Pause sogar bis Mitte November festgelegt worden.
Mit dieser Entscheidung ist die Seabourn Cruise Line zeitlich viel weiter vorne als die meisten anderen Reedereien. Welche Reederei mit ihren Einschätzungen am Ende richtig liegen wird, werden wir sehen.

Das sind die neuen Absagen:

  • Seabourn Odyssey: Sommersaison in Europa abgesagt; Wiederaufnahme nach dem 20.11.2020
  • Seabourn Sojourn: Sommersaison in Alaska abgesagt; Wiederaufnahme nach dem 13.10.2020
  • Seabourn Quest: Sommersaison in Kanada abgesagt; Wiederaufnahme nach dem 06.11.2020
  • Seabourn Encore: Sommersaison in Europa abgesagt; Wiederaufnahme nach dem 19.10.2020
  • Seabourn Ovation: Sommersaison in Europa abgesagt; Wiederaufnahme nach dem 06.11.2020

Laut der amerikanischen Mitteilung erhalten die Gäste, die bereits den vollen Reisepreis gezahlt haben einen Future Cruise Credit + 25% (Guthaben für eine neue Reise). Wurde lediglich die Anzahlung geleistet, gibt es ebenfalls einen Future Cruise Credit auf den bereits geleisteten Wert +25 %. Pro Suite soll es außerdem ein Bordguthaben in Höhe von 300 USD geben.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner