P&O Cruises: Neuer Übernahmezeitraum für die P&O Iona & Schwesterschiff

P&O Cruises: Neuer Übernahmezeitraum für die P&O Iona & Schwesterschiff

P&O Iona - © P&O Cruises
P&O Iona - © P&O Cruises

Neuer Stand zur Übernahme der P&O Iona und zur Auslieferung des Schwesterschiffs

Die P&O Iona ist bereits seit mehreren Wochen bereit zur Auslieferung an den Auftraggeber – die britische Reederei P&O Cruises – jedoch wurde das Schiff zum jetzigen Zeitpunkt nicht übernommen.
Bereits im März 2020 wurde das Schiff von der Meyer Werft in Papenburg über die Ems überführt und nach einigen Tests auf See und weiteren Arbeiten in Bremerhaven ging es für das LNG-Kreuzfahrtschiff noch einmal kurze Zeit nach Rotterdam ins Trockendock – doch bis heute wurde das LNG-Kreuzfahrtschiff für die P&O Cruises noch nicht abgeliefert bzw. übernommen. Die Auslieferung verzögert sich immer weiter und das bedeutet für die Meyer Werft einen großen finanziellen Rückschlag, denn die Hauptzahlung für die Schiffe wird im Regelfall erst nach Auslieferung an den Auftraggeber bezahlt. 

Der neue Termin für die Übergabe der P&O Iona – ist noch nicht zu 100% gesichert – ist wohl Herbst 2020, dies ließ P&O ließ verlauten. Somit wird das Schiff wohl noch einige Wochen auf seinen neuen Eigner warten müssen.

Das noch unbenannte Schwesterschiff für die P&O Iona (noch nicht im Bai) soll laut einer Pressemitteilung im Dezember 2022 – also auch etwas verzögert, übernommen werden. 

Wann die P&O Iona allerdings erstmals eine Kreuzfahrt antreten wird bleibt dennoch ungewiss, denn durch die aktuelle Situation ist noch immer kein einziges Schiff der Reederei wieder in den Betrieb genommen worden. Auch ist nicht ersichtlich, wann der tatsächliche Neustart stattfinden wird. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner