P&O Australia verlängert die Betriebspause in Neuseeland

P&O Australia verlängert die Betriebspause in Neuseeland

© Carnival Australia
© Carnival Australia

P&O Australia sagt einige weitere Kreuzfahrten in Neuseeland ab

Auch wenn wir das „Corona-Jahr 2020“ hinter uns gelassen haben und mittlerweile das Jahr 2021 schreiben, setzen sich die Auswirkungen aus der weltweit präsenten Corona-Pandemie weiter fort und da der Verlauf der Krise derzeit noch nicht besonders gut aussieht, haben viele internationale, insbesondere amerikanische Reedereien, ihre Betriebspause weiter verlängert.

Auch die zur Carnival Corporation gehörende Reederei P&O Australia hat die Absage vieler Kreuzfahrten bekanntgegeben. Alle Neuseelandkreuzfahrten bis zum 25.04.2021 wurden nun storniert.

Natürlich erfolgen die Absagen auch diesmal wieder bedingt durch die aktuelle Situation rund um das Coronavirus. Auch P&O Australia erhofft sich nun, dass schon bald wieder erste Kreuzfahrten starten können. Wann dies der Fall sein wird, ist allerdings abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie und einigen weiteren Faktoren.

Selbstverständlich hat P&O Australia alle Gäste und Vetriebspartner, die von den Absagen betroffen sind, über die neuen Umstände informiert. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner