Neubau Discovery Princess ist auf der Fincantieri Werft aufgeschwommen

Neubau Discovery Princess ist auf der Fincantieri Werft aufgeschwommen

© Princess Cruises
© Princess Cruises

Discovery Princess ist in Monfalcone aufgeschwommen

Am vergangenen Donnerstag gab es auf der Fincantieri Werft im italienischen Monfalcone einen Meilenstein im Schiffsbau zu verzeichnen. Das für Princess Cruises im Bau befindliche Schiff Discovery Princess ist aufgeschwommen.

Beim Aufschwimmen handelt es sich um einen wichtigen Baufortschritt, denn hierbei wird das Dock, in dem das Kreuzfahrtschiff gefertigt wird, mit Wasser geflutet. Es ist also das erste Mal, das ein neues Kreuzfahrtschiff wirklich mit Wasser in Berührung kommt und schwimmt. 

Bei der Discovery Princess handelt es sich um den sechsten Neubau er Royal Class von Princess Cruises. Zuvor wurden auch schon die Royal Princess, die Regal Princess, die Majestic Princess, die Sky Princess und die Enchanted Princess von Fincantieri Monfalcone ausgeliefert. Die Bauklasse wird bereits seit 2013 in Italien gefertigt. 

Mit dem sechsten Kreuzfahrtschiff der Royal Class wird die enge Zusammenarbeit zwischen Fincantieri und Princess Cruises auch noch nicht beendet sein, denn bei der Werft liegen bereits zwei weitere Aufträge vor. Bestellt wurden seitens Princess Cruises zwei weitere Kreuzfahrtschiffe, die 2023 und 2025 in den Dienst gestellt werden sollen. Zudem sollen diese beiden Schiffe die ersten LNG-Neubauten (Betrieb mit Flüssigerdgas) für Princess Cruises werden. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com