MSC Cruises sagt US-Kreuzfahrten bis Ende Februar 2021 ab

MSC Cruises sagt US-Kreuzfahrten bis Ende Februar 2021 ab

© MSC Cruises
© MSC Cruises

MSC Cruises sagt US-Kreuzfahrten bis Ende Februar 2021 ab

Erst vor einem Monat hatte MSC Cruises mitgeteilt, dass die US-Kreuzfahrten, die in diesem Jahr noch hätten stattfinden sollen, abgesagt wurden. Vier Wochen später muss das Unternehmen nun noch einmal nachlegen und sagt auch alle weiteren Kreuzfahrten vor Ort bis Ende Februar 2021 ab. 

Diese Reaktion war zu erwarten, denn auch die anderen amerikanischen Kreuzfahrtanbieter haben bis Ende Februar, Ende März oder gar Ende April abgesagt. Die derzeitige Situation wird unter den Veranstaltern also weiterhin unterschiedlich gewertet. 

 

Bei den Absagen handelt es sich wohl erneut um eine Reaktion auf die aktuelle Situation in den Vereinigten Staaten. Auch die neue Conditional Sailing Order wird mit ihren strengen Auflagen eine Rolle gespielt haben. Innerhalb dieser Bestimmung finden sich viele zeitaufwendige Regelungen wieder. 

So müssen die Reedereien Protokolle erstellen, diese überprüfen lassen und dann mit zahlreichen Testfahrten erproben. Diese und weitere Punkte der Conditional Sailing Order haben dafür gesorgt, dass MSC und nahezu alle weiteren Kreuzfahrtanbieter weiterhin ihre US-Kreuzfahrten stornieren mussten. 

Von den Absagen der MSC Cruises sind die drei Kreuzfahrtschiffe MSC Meraviglia, MSC Armonia und MSC Seaside betroffen. 

Mehr MSC Cruises News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com