Hurtigruten: Hacker hatten Zugriff auf Passagierdaten

Hurtigruten: Hacker hatten Zugriff auf Passagierdaten

MS Otto Sverdrup / © Hurtigruten
MS Otto Sverdrup / © Hurtigruten

Hurtigruten-Hacker hatten Zugriff auf Kundendaten 

Schon im vergangenen Dezember berichteten wir darüber, dass die norwegische Reederei Hurtigruten zum Opfer eines Hacker-Angriffs wurde. In der Folge war das Unternehmen eine zeitlich mit schweren Problemen in den Systemen belastet, zeitweilig konnten die Systeme gar nicht mehr genutzt werden. 

Zum damaligen Zeitpunkt war mutmaßlich davon auszugehen, dass die Hacker ein Virus in das Unternehmensnetzwerk eingeschleust hatten. Seit kurzem sind nun neue, erschreckende Punkte bekanntgeworden. 

Verschiedene Medien haben zuletzt darüber berichtet, dass die Hacker sich bei ihrem Angriff auf die norwegische Reederei, die vor allem für die Postschiffroute bekannt ist, Zugriff auf zahlreiche Kundendaten verschafft hatten. Betroffen seien hierbei Kunden, die zwischen 2018 und 2020 an Bord der MS Fram und zwischen 2016 und 2020 an Bord der MS Midnatsol reisten. 

Diese persönlichen Daten konnten von den Hackern eingesehen werden: 

  • Kundennamen
  • Geburtsdaten der Kunden
  • Passnummern 
  • Ablaufdaten der Pässe
  • Postanschriften
  • Telefonnummern
  • evtl. medizinische Dienstleistungen, falls in Anspruch genommen

Hurtigruten geht davon aus, dass die Hacker maximal auf die genannten Daten einen Zugriff gehabt hätten. Kreditkarten und Debitkarten seien nicht auf dem Server gespeichert, ebenfalls sei nicht davon auszugehen, dass Sozialversicherungsnummern oder Führerscheinnummern eingesehen werden konnten. 

Das Unternehmen berichtet weiterhin, dass es weiterhin mit entsprechenden Experten zusammen arbeiten würde um die Wahrscheinlichkeit eines zukünftigen Angriffs zu minimieren. 

Generell haben die Cyber-Angriffe auf Kreuzfahrtunternehmen zugenommen, größtes Beispiel: Der Angriff auf AIDA Cruises und Costa Kreuzfahrten, der Ende Dezember begann. Bis heute stehen noch nicht wieder alle Systeme der Unternehmen zur Verfügung. 

 

In dem neuen Format spricht die Journalistin Anja Steinbuch mit erfahrenen Experten aus Wissenschaft und Forschung über die interessanten Gegenden, die die Hurtigruten Schiffe erkunden. Ob an Land, auf See oder im Eis – es gibt immer und überall etwas zu entdecken. Die immer wechselnden Gäste geben dabei auf unterhaltsame und informative Weise Einblicke in verschiedenste Themenbereiche, liefern Hintergründe und berichten von ihren persönlichen Erfahrungen.

In der ersten Episode „Friluftsliv – auf den Spuren des norwegischen Lebensgefühls“ dreht sich alles um die Leidenschaft der Norweger draußen zu sein. „Friluftsliv“ fasst in einem Wort zusammen, was Hurtigruten-Expeditionen ausmachen: Die Natur erleben – mit allen Sinnen. Der promovierte Outdoor- und Nature Guide Ralf Westphal bringt den Zuhörerinnen und Zuhörern dieses Lebensgefühl näher, erklärt wie die Polar-Legende Fridtjof Nansen diesen Mythos mitgeprägt hat und macht Lust auf mehr.

Kreuzfahrt-Infos auf Facebook

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Hurtigruten News

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com