Disney Cruise Line: Geplante Neubauten für 2022 und 2023 verzögern sich jeweils um 2 Jahre

Disney Cruise Line: Geplante Neubauten für 2022 und 2023 verzögern sich jeweils um 2 Jahre

© Disney Cruise Line
© Disney Cruise Line

Disney Cruise Line-Neubauten 2022 und 2023 werden jeweils erst zwei Jahre später den Dienst aufnehmen

Die weltweit anhaltende Corona-Pandemie zwingt alle Beteiligten in der Kreuzfahrtbranche immer wieder zu Entscheidungen. Betroffen sind nicht nur die Reedereien, sondern auch die Werften, die Aufträge für Schiffsneubauten haben.

Ein Kunde der Papenburger Meyer Werft ist die US-amerikanische Familien-Reederei Disney Cruise Line. Derzeit befindet sich in Papenburg die Disney Wish im Bau. Bedingt durch die Corona-Krise und den daraus resultierenden Verzögerungen im Bau wird das Schiff statt Ende 2021 erst im Sommer 2022 den Dienst aufnehmen können.

Zwei weitere Schiffe hat die Disney Cruise Line bei der Meyer Werft bestellt. Es handelt sich dann um das sechste und siebe Schiff der Disney-Flotte. Beide Schiffe sind noch unbenannt und waren bislang für die Jahre 2022 und 2023 vorgesehen. Die Disney Cruise Line, die zum Unterhaltungskonzern Walt Disney gehört, bekanntgegeben, dass die beiden Neubauten jeweils zwei Jahre verspäteten in den Dienst gestellt werden – somit also 2024 und 2025. 
Dies deckt sich auch mit den Informationen rund um das „gestreckte“ Auftragsbuch der Meyer Werft. Zur Bestandssicherung der Werft hatte das Unternehmen mit den Auftraggebern neue Ablieferungszeiträume für die Schiffe vereinbart, so auch mit der Disney Cruise Line.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com