Costa Smeralda startet heute auf die erste Kreuzfahrt seit der Betriebseinstellung!

Costa Smeralda startet heute auf die erste Kreuzfahrt seit der Betriebseinstellung!

Costa Smeralda

Heute wird die Costa Smeralda wieder in Betrieb genommen

Am heutigen Samstag ist es soweit und die italienische Reederei Costa Crociere nimmt ihr drittes Kreuzfahrtschiff nach der Zeit des „Kreuzfahrt Lockdowns“ wieder in Betrieb. Die Costa Deliziosa und Costa Diadema sind bereits seit ein paar Wochen wieder im Dienst und haben erfolgreich erste Kreuzfahrten absolviert. Anfänglich waren diese Reisen nur für italienische Staatsbürger buchbar, doch seit dem 27.09.2020 können auch viele europäische Gäste des Schengen-Raums wieder Reisen mit Costa Crociere genießen.

Der Neustart der Costa Smeralda, des LNG-Flaggschiffes und derzeit noch neustem Schiff der Flotte, steht unter dem Motto der Wiederentdeckung Italiens. Zunächst werden auf den 7-tägige Kreuzfahrten ab Savona die italienischen Städte La Spezia, Cagliari, Neapel, Messina und Civitavecchia/Rom angelaufen. Es handelt sich nicht um die reguläre Katalog-Route, sondern bis Anfang November 2020 wurde die Route angepasst, sodass nur italienische Häfen angelaufen werden. Danach ist das Schiff voraussichtlich wieder auf der regulären Route unterwegs.

Landgänge werden möglich sein, jedoch nur als organisierter Ausflug der Reederei – individuelle Landausflüge sind bis auf weiteres nicht möglich.
Selbstverständlich gilt auch hier das Costa Sicherheitsprotokoll in dem viele Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie festgehalten wurden und angewendet werden. Dazu gehört u.a. ein obligatorischer Coronatest und die Limitierung der Gäste an Bord.

Die Costa Smeralda befindet sich bereits planmäßig in Savona und wird später die ersten Gäste seit längerem wieder an Bord nehmen.

Als nächstes Schiff und auch letztes Schiff für dieses Jahr, soll am 27.12.2020 die brandneue Costa Firenze in den Dienst gestellt werden. Derzeit befindet sie sich noch in der finalen Phase beim Bau eines Kreuzfahrtschiffes, jedoch soll das Schiff pünktlich fertig werden. Eigentlich handelt es sich hierbei um einen Neubau für Costa Asia, doch im Zuge der Corona-Krise hat Costa entschieden das Schiff zunächst für drei Monate im Mittelmeer einzusetzen. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com