Coronavirus-Krise: A-ROSA sagt weitere Kreuzfahrten ab – Jedoch nur für eine weitere Woche!

Coronavirus-Krise: A-ROSA sagt weitere Kreuzfahrten ab – Jedoch nur für eine weitere Woche!

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

A-ROSA sagt weitere Flusskreuzfahrten ab – Verlängerung jedoch nur um eine Woche

Einen besonderen Weg bei der Absage von Kreuzfahrten auf Grund der Coronavirus-Krise geht die Rostocker Reederei A-ROSA Flussschiff GmbH. Während die meisten Reedereien alle Kreuzfahrten bis Mitte / Ende Mai oder bis Ende Juni 2020 oder sogar bis auf Weiteres abgesagt haben – i.d.R. Hochsee-Reedereien, jedoch z.B. auch Flusskreuzfahrt-Konkurrent Viking River Cruises bis 30.06.2020 – , reagiert A-ROSA im Vergleich nur sehr zögerlich und sagt nur Reisen in einem sehr überschaubaren Zeitraum ab. Zuletzt wurden die Reisen der 12 Flusskreuzfahrtschiffe bis zum 23.04.2020 abgesagt. Dabei handelte es sich um eine Verlängerung von zwei Wochen im Vergleich zur vorherigen Meldungen.

Heute wurde bekannt, dass A-ROSA gerade dabei ist alle Reisen bis einschließlich 30.04.2020 abzusagen. Es handelt sich also um eine Verlängerung von nur einer Woche. Die Absagen treffen alle Fahrtgebiete, also Rhein, Donau, Rhone, Seine und Douro.

A-ROSA scheint dabei eine spezielle Strategie zu verfolgen, denn dass die Schiffe ab dem 01.05.2020 wieder mit Gästen an Bord in Betrieb sein könnten, ist durchaus zu bezweifeln. In allen Ländern, in denen A-ROSA unterwegs ist, gelten über diesen Zeitpunkt hinaus noch weitreichende Einschränkungen bedingt durch die Coronavirus-Pandemie.
Welche Philosophie A-ROSA damit verfolgt ist nicht bekannt. Für alle gebuchten Gäste dürften wöchentliche Absagen nicht von Vorteil sein, da sie bis kurz vorher in dem Glauben stehen, dass die Reise stattfinden könnte und somit unsicher sind und dann die Reise erst kurz vorher abgesagt wird. Für die Reisebüropartner könnte es jedoch eine gewisse Entlastung darstellen, da sich die Arbeit gleichmäßiger verteilt. 

Aktueller Stand der A-ROSA-Absagen (22.04.2020):

Liebe A-ROSA Gäste,

aufgrund der aktuell herrschenden Umstände sind wir leider gezwungen, vorübergehend alle A-ROSA Kreuzfahrten auf Rhein, Donau, Rhône, Seine und Douro auszusetzen. Die aktuelle Situation in Deutschland folgt politischen Beschlüssen und behördlichen Anweisungen an den jeweiligen Wohnorten, um Infektionsraten einzudämmen. A-ROSA unterstützt diese Strategie in vollem Maße, denn das Wohl und die Sicherheit aller Gäste, Crew-Mitglieder und Mitarbeiter haben für uns höchste Priorität.

Derzeit sind wir dabei alle Reisen bis einschließlich 30. April 2020 abzusagen. Alle betroffenen Gäste und Reisebüros werden wir proaktiv und nach Reisedatum mit Lösungen kontaktieren. Die Regelungen an Ihrem jeweiligen Wohnort und in Deutschland machen Ihre Anreise in den Urlaub nicht möglich und deshalb bieten wir großzügige Umbuchungsmöglichkeiten inklusive zusätzlicher Vorteile. Sollte es zu Änderungen kommen, informieren wir unsere Gäste und Vertriebspartner ebenfalls darüber.

Momentan verzeichnen wir eine massiv höhere Anzahl an Anrufen und E-Mails infolge der Entwicklungen des Coronavirus. Für die längere Wartezeit entschuldigen wir uns bei Ihnen. Wir unternehmen alles in unserer Macht stehende, die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten, und den gewohnten Service zu bieten.

Bei Rückfragen zu einer bestehenden Buchung über Ihr örtliches Reisebüro oder einen Onlineanbieter wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihren Ansprechpartner.

 

 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner