Carnival: Münzzeremonie für erstes CSSC Schiff – Werft postet Schiff in AIDA/Costa Optik

Carnival: Münzzeremonie für erstes CSSC Schiff – Werft postet Schiff in AIDA/Costa Optik

© Fincantieri
© Fincantieri

Baubeginn des ersten Neubaus für das China-Joint Venture der Carnival Corporation

Für die Eroberung des asiatischen Markts hat die Carnival Corporation, größter Kreuzfahrtkonzern der Welt, ein Joint Venture gegründet. Es handelt sich um einen Zusammenschluss der Carnival Corporation und der China State Shipbuilding Corporation. Die neue Reederei trägt den Namen CSSC Carnival Cruises Shipping Limited. Diese wird 2023 ihren ersten Neubau erhalten. 

Dieser Neubau hat auch in Europa schon für Furore gesorgt, denn immer wieder wurde in der Vergangenheit ein Schiff mit AIDA-Optik gezeigt. Auf einem Bild wird auch ein Costa-Schornstein auf diesem vermeintlichen AIDA Schiff gezeigt – ein eher ungewöhnliches Bild. Auch nach der aktuellen Münzzeremonie hält die Fincantieri-Werft an dieser Optik fest und postete entsprechende Fotos auf Instagram

Ob das Schiff nach der Fertigstellung tatsächlich die Optik von AIDA Cruises tragen wird ist fraglich. Fakt ist lediglich, dass es sich hierbei um ein Kreuzfahrtschiff der Vista-Klasse handeln wird. Derartige Kreuzfahrtschiffe hat die Carnival Corporation auch schon für Costa Asia (Costa Venezia / Costa Firenze) fertigen lassen. 

Der Neubau, der 2023 auf den Markt kommen wird, wird das erste in China gebaute Kreuzfahrtschiff für den chinesischen Markt werden, so die Fincantieri auf besagtem Instagram Account. Das Kreuzfahrtschiff soll Platz für bis zu 4250 Passagiere bieten. Diese sollen von rund 1400 Besatzungsmitglieder umsorgt werden. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com