Aranui Cruises darf wieder internationale Gäste an Bord der Schiffe begrüßen

Aranui Cruises darf wieder internationale Gäste an Bord der Schiffe begrüßen

© Aranui
© Aranui

Nach den Öffnungen für Reisende aus den Vereinigten Staaten, die am 1. Mai 2021 in Kraft traten, sind die Inseln von Tahiti seit dem 9. Juni 2021 auch wieder für europäische Touristen geöffnet. Dadurch ist es europäischen Touristen ebenso wieder möglich, an Kreuzfahrten von Aranui Cruises teilzunehmen – und auch hier gelten gelockerte Reisebedingungen. So müssen sich geimpfte Reisende, die maximal sieben Tage vor Beginn ihrer Aranui-Tour in Französisch-Polynesien eingereist sind, keinem PCR-Test unterziehen, um an Bord eines der Aranui-Schiffe zu gehen.

Sollten sich die Reisenden bereits länger als sieben Tage in Französisch-Polynesien aufhalten, müssen sie allerdings innerhalb von 48 Stunden vor Abfahrt des Schiffes einen von Aranui Cruises organisierten PCR-Test durchführen lassen. Gleichzeitig sollen eine fast 100% vollständige Impfquote bei der Aranui-Besatzung, die Einhaltung spezieller Barrieremaßnahmen sowie die Behandlung und regelmäßige Desinfektion von Oberflächen, die Hygiene und die gesundheitliche Sicherheit an Bord gewährleisten. Die Hygienemaßnahmen im Detail sind auch auf der offiziellen Aranui-Website aufgeführt (https://www.aranui.com/de/coronavirus-informationen/).

Auch die Einreise nach Tahiti wurde vollständig geimpften Personen deutlich erleichtert. So gilt nun:

Vollständig geimpfte Reisende, zwischen deren (zweiter) Impfung und dem Reiseantritt ausreichend Zeit für eine komplette Immunisierung vergangen ist (14 Tage für BionTech, Moderna und Astrazeneca sowie 28 Tage für Johnson&Johnson) müssen nur einen weiteren Antigen-Test bei Ankunft in Französisch-Polynesien durchführen und können dann frei das Land erkunden.

Für ungeimpfte Reisende gelten stark abweichende Einreisbedingungen – sie müssen beispielsweise Gründe für einen Aufenthalt in Französisch-Polynesien angeben, die über touristische Interessen hinausgehen und sich obligatorisch in eine zehntägige Quarantäne begeben. Allerdings ist es ungeimpften Reisenden, davon unabhängig, ohnehin nicht möglich, an Aranui-Kreuzfahrten teilzunehmen, um die Bewohner der abgelegenen Inseln, welche die Aranui ansteuert, nicht zu gefährden. Geimpfte Kinder ab 6 Jahren müssen jeweils am vierten sowie am achten Tag nach Ankunft einen PCR-Test durchführen, können dies aber direkt in ihrer Unterkunft oder einem ausgewiesenen Gesundheitscenter erledigen.

Angesichts der erleichterten Einreisebedingungen sowie der durchdachten Hygienekonzepte an Bord der Aranui, sollten Interessierte vielleicht gerade jetzt eine Aranui-Tour in Erwägung ziehen. Die Aranui bietet nämlich auf ihren nächsten Kreuzfahrten zu den Marquesas-Inseln am 26. Juni, 15. Juli, 5. August und 21. August 2021 bis zu 1.000 € Ermäßigung pro Person sowie den Wegfall des Einzelzimmerzuschlags. Diese Angebote könnten vor allem Kunden ansprechen, die auf der Suche nach Last-Minute-Möglichkeiten sind, zumal sie mit flexiblen Stornierungsbedingungen einhergehen. Insbesondere für die Abfahrten am 26. Juni, 5. und 21. August gibt es noch freie Plätze.

Eine detaillierte Übersicht aller notwendigen Schritte vor, während und nach einer Reise nach Französisch-Polynesien finden Sie in englischer Sprache auf der offiziellen Seite von Tahiti Tourisme.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen bis mindestens 21 Uhr im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner