A-ROSA Sena hat ihre Jungfernfahrt erfolgreich beendet – Passagierwechsel auf dem E-Motion-Ship

A-ROSA Sena hat ihre Jungfernfahrt erfolgreich beendet – Passagierwechsel auf dem E-Motion-Ship

A-ROSA Sena auf Jungfernfahrt / © A-ROSA Flussschiff GmbH
A-ROSA Sena auf Jungfernfahrt / © A-ROSA Flussschiff GmbH

A-ROSA Sena beendete die erste Reise mit Gästen an Bord heute erfolgreich in Köln

Lange haben die Fans der Rostocker Reederei A-ROSA auf den angekündigten Flottenzuwachs gewartet. Am vergangenen Samstag, den 18. Juni 2022, war es endlich soweit und die ersten Gäste konnten die Jungfernfahrt des E-Motion-Ships A-ROSA Sena genießen. Eine Woche lang hatten sie die Möglichkeit das Schiff an sich, die Annehmlichkeiten an Bord und – abgesehen von Köln – vier unterschiedlichen Zwischenstopps in den Niederlanden und Belgien zu erkunden. Heute Morgen endete dann die Jungfernfahrt der A-ROSA Sena ohne besondere Zwischenfälle dort, wo sie begonnen hatte, nämlich in Köln. Dort findet ein Passagierwechsel statt und anschließend startet das Schiff auf die nächste Rhein-Kreuzfahrt „Rhein Erlebnis Amsterdam und Rotterdam 2022“.

Ursprünglich sollte die A-ROSA Sena bereits vier Wochen früher auf ihre Jungfernfahrt – am 14.05.2022 – starten, doch dies konnte nicht realisiert werden. Die Gründe hierfür waren laut A-ROSA coronabedingte Verzögerungen, Unterbrechungen der Lieferketten für die Endausstattung bei der Bau-Werft, sowie höhere Gewalt. Mehrfach wurde die erste Kreuzfahrt der A-ROSA Sena verschoben.

Im Vorfeld zur Jungfernfahrt wurde auf dem Weg von der Bauwerft nach Köln ein Zwischenstopp am 17.06.2022 in Düsseldorf realisiert. In der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen wurde die Taufe des Naubaus im kleinen Rahmen durchgeführt. Die Taufe fand im Beisein der A-ROSA-Geschäftsführung, der Crew des Schiffes und Investoren statt. Selbstverständlich war auch eine Taufpatin vor Ort.

Für A-ROSA stellt das Schiff eine komplett neue Schiffsgeneration dar, was sich zum einen in den technischen Merkmalen äußert, aber zum anderen auch in der Schiffsgröße und dem speziellen Bereich für Familien. Das Schiff ist eines der größten Kreuzfahrtschiffe auf dem Rhein und wurde genau für das Fahrtgebiet des nördlichen Rheins konzipiert. Das E-Motion Ship besitzt einen Generator, der aus Abwärme Strom erzeugt, einen optimierten Schiffsrumpf, sowie ein Batteriespeicher, welcher das Ausgleichen von Lastspitzen ermöglicht und ein für eine gewisse Reichweite für einen rein elektrischen Betrieb sorgt. Das Schiff ist also hybrid mit Diesel- und Elektromotor unterwegs.

An Bord der A-ROSA Sena befinden sich 119 Balkonkabinen, 7 Balkonsuiten, 2 barrierefreie Kabinen und 12 Familienkabinen für insgesamt maximal 280 Passagiere.

Bis Ende Oktober 2022 wird die A-ROSA Sena ausschließlich auf der einwöchigen Route „Rhein Erlebnis Amsterdam und Rotterdam 2022“ eingesetzt. Hierbei wird auch erstmals Dordrecht (Niederlande) und Antwerpen (Belgien) in die Routenführung eingebunden. Weiterhin gibt es am Ende der Reise jeweils am Freitag auch einen kompletten Flusstag ohne Hafenaufenthalt.
Im Herbst und Winter werden bis auf die Festtagsreisen überwiegend 5-tägige Reisen auch in Richtung Niederlande durchgeführt. Alle Reisen starten und enden in Köln.

Reiseverlauf der A-ROSA Sena auf der Route „Rhein Erlebnis Amsterdam und Rotterdam 2022“:
Köln – Amsterdam – Amsterdam – Rotterdam – Rotterdam & Dordrecht – Antwerpen – Flusstag – Köln

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Kreuzfahrt Aktuelles ist kein Vermittler.

Mehr Kreuzfahrt News

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner