Werftaufenthalt der Hanseatic Inspiration beendet – Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs in Bremerhaven

Werftaufenthalt der Hanseatic Inspiration beendet – Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs in Bremerhaven

© Hapag Lloyd Cruises
© Hapag Lloyd Cruises

Werftaufenthalt der Hanseatic Inspiration abgeschlossen – Gästebetrieb wird heute wieder aufgenommen

Das Expeditionskreuzfahrtschiff Hanseatic Inspiration der Hamburger Reederei Hapag Lloyd Cruises hat den turnusmäßigen Aufenthalt in der Lloyd Werft in Bremerhaven erfolgreich abgeschlossen. Seit dem 13. Mai 2024 befand sich das Schiff dafür außer Dienst. In der Werftzeit standen vor allem technische Wartungsarbeiten im Mittelpunkt. Vertreter der Klassifizierungsgesellschaft inspizierten das Kreuzfahrtschiff und zertifizierten es für die nächsten fünf Jahre („Schiffs-TÜV“). 

Im Trockendock wurde auch der Schiffsrumpf gereinigt und mit neuer Farbe versehen. Auch in den Innenbereichen des 2019 in Dienst gestellten Expeditionskreuzfahrtschiffes fanden Renovierungsarbeiten statt. Größere Umbauarbeiten fanden auf der Hanseatic Inspiration nicht statt.

Seit gestern Abend liegt die Hanseatic Inspiration am Kreuzfahrtterminal an der Columbuskaje in Bremerhaven, wo heute, am 23. Mai 2024, die ersten Gäste nach dem Werftaufenthalt an Bord gehen. Auf der anstehenden achttägigen Kreuzfahrt von Bremerhaven nach Hamburg wird die Hanseatic Inspiration Ziele an der deutschen Nord- und Ostseeküste ansteuern. 

Reiseverlauf der Hanseatic Inspiration vom 23. bis 31.05.2024:
Bremerhaven – Nord-Ostsee-Kanal – Binz auf Rügen – Timmendorf (Insel Poel) & Wismar – Nord-Ostsee-Kanal & Cuxhaven – Cuxhaven – Helgoland – List auf Sylt – Hamburg  

 

Pressemitteilung von Hapag Lloyd Cruises:

Kleines Schiff – Große Klasse: Werftaufenthalt der HANSEATIC inspiration erfolgreich beendet

  • Turnusmäßiger Werftaufenthalt: HANSEATIC inspiration verbringt zehn Tage im Kaiserdock II der Lloyd Werft Bremerhaven
  • Technische Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten zur Erneuerung der Klasse

Zurück in ihrem Element: Nach einem turnusmäßigen Werftaufenthalt im Kaiserdock II der Lloyd Werft Bremerhaven, hat die HANSEATIC inspiration wieder Wasser unterm Kiel. Während das kleine Expeditionsschiff aus der Flotte von Hapag-Lloyd Cruises zehn Tage im Trockendock lag, führten die Werftarbeiter neben technischen Wartungsarbeiten zur Erneuerung der Klasse auch diverse Renovierungen im Hotelbereich durch. Heute präsentiert sich die HANSEATIC inspiration erstmalig den Gästen und bricht von Bremerhaven zu einer achttägigen Reise entlang der deutschen Ost- und Nordseeküste auf.

Rund zehn Monate dauerten die Vorbereitungen für die Werftzeit. Dann wurde zehn Tage lang rund um die Uhr an Bord der HANSEATIC inspiration gearbeitet. Über 500 Crewmitglieder, Mitarbeiter von Fremdfirmen sowie der Werft hakten mehr als 250 Punkte von der To-do-Liste ab, von der Wartung des Bugstrahlruders, über die Prüfung der Ruder und Propeller sowie der Stabilisatoren bis hin zu neuen Teppichen, Tapeten und Fliesen. Der Fokus lag vor allem auf technischen Arbeiten. Für das kleine Expeditionsschiff stand auch die Erneuerung des Schiff-TÜVs, der sogenannten Klasse, an. Zudem hat die HANSEATIC inspiration einen neuen Farbanstrich erhalten.

Neben technischen Wartungsarbeiten erfreuen sich sowohl die Kabinen und Suiten als auch die öffentlichen Bereiche über diverse Auffrischungen. Die Rezeption, die Treppenhäuser und Flure, das Pooldeck und der OCEAN SPA erstrahlen nun im neuen Glanz. Isolde Susset, Leiterin Expeditionskreuzfahrten und Touristik, ordnet die Arbeiten ein: „Da die HANSEATIC inspiration 2019 in Dienst gestellt worden ist, sind noch keine größeren Umbauarbeiten nötig. Wir haben uns daher auf viele Kleinigkeiten konzentriert.“ Auch Gästewünsche fanden Gehör. „Wir haben die Rückmeldung erhalten, dass der Wunsch besteht, die Bäder der Grand Suiten mit einer Fußbodenheizung auszustatten. Diesem sind wir während der Werftzeit nachgekommen. Auch haben wir das Feedback bekommen, dass die Schranktüren in den Kabinen und Suiten manchmal schwergängig waren. Nun verfügen alle Türen über ein neues Schließsystem“, so Isolde Susset.

Heute startet die HANSEATIC inspiration zu einer Kurzreise entlang der deutschen Ost- und Nordseeküste. In acht Tagen geht es von Bremerhaven über Binz/Rügen, dem Premierenhafen Timmendorf auf der Ostseeinsel Poel, Wismar sowie einer Tagespassage durch den Nord-Ostsee-Kanal bis nach Cuxhaven und weiter über Helgoland und List/Sylt nach Hamburg.

Reisebeispiel

Kurzentschlossene Gäste, die die HANSEATIC inspiration frisch aus der Werft erleben möchten, können dies auf der Reise von Longyearbyen nach Kangerlussuaq. Auf dieser Expedition von Spitzbergen über Island und Grönland vereint sie polare Sehnsuchtsziele und ermöglicht Tierbeobachtungen aus einzigartiger Perspektive. Von Longyearbyen erkundet die HANSEATIC inspiration Spitzbergens Westküste, bevor sie über Islands Nordwestküste Kurs auf Reykjavik nimmt und im weiteren Verlauf die Südost- und Westküste Grönlands erkundet und schließlich Kangerlussuaq erreicht. Vom 11.08.2024 bis 30.08.2024 (19 Tage), buchbar im SILBER-Tarif ab 12.810 Euro pro Person bei Doppelbelegung, inkl. An- und Abreisepaket.

Hanseatic Inspiration Kreuzfahrten

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Hapag Lloyd Kreuzfahrt News