Weitere Corona-Infektionen an Bord des Neubaus Odyssey of the Seas

Weitere Corona-Infektionen an Bord des Neubaus Odyssey of the Seas

Odyssey of the Seas / © Royal Caribbean International
Odyssey of the Seas / © Royal Caribbean International

Weitere Corona-Infektionen an Bord der Odyssey of the Seas festgestellt

Diverse deutsche Medien berichten heute davon, dass an Bord des Neubaus Odyssey of the Seas von Royal Caribbean International fünf weitere Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen sein sollen. Somit steigt die Zahl der Infizieren auf sieben an.

Bereits am vergangenen Mittwoch wurden zwei Infektionen an Bord festgestellt. Zunächst wurden die Personen mittels Schnelltest positiv getestet, am Donnerstag wurden diese Infektionen dann auch letztlich bestätigt – so berichtete es die Meyer Werft am Samstag. Damit bestanden die ersten Infektionen bereits bevor das Schiff in Bremerhaven ankam. Sowohl die Infizierten, als auch die Kontaktpersonen wurden von den anderen Menschen an Bord isoliert. 

Wie welt.de berichtet, habe nun ein Sprecher der Bremer Senatorin für Gesundheit mitgeteilt, dass fünf weitere Infektionen entdeckt worden seien. Es heißt die Betroffenen würden in einem Hotel an Land isoliert werden. 

Erst am letzten Februar Wochenende, also vor etwas über einer Woche, wurde Odyssey of the Seas, die auf der Papenburger Meyer Werft gefertigt wurde, über die Ems überführt. Von dort aus ging es ins niederländische Eemshaven und im Anschluss weiter nach Bremerhaven. Selbstverständlich befinden sich keine Passagiere an Bord, sondern ausschließlich Arbeiter, die das Schiff bis zur Auslieferung an die Reederei finalisieren und notwendiges nautisches Personal.

Die Odyssey of the Seas sollte gemäß ursprünglicher Planungen bereits im Herbst 2020 ausgeliefert werden, doch durch die Corona-Pandemie verzögerte sich aber die Fertigung des Neubaus für Royal Caribbean International. Nun sahen die letzten Planungen vor, dass die Odyssey of the Seas Ende März übergeben werden könnte. Durch die neuen Infektionen könnten sich jetzt aber die Seatrials, also die technischen Testfahrten und damit auch die Auslieferung noch ein wenig verschieben. 

Geplant ist derzeit, dass die Odyssey of the Seas im Mai erstmals Fahrt aufnehmen wird. Sie soll ab / bis Israel kreuzen. Ausländische Märkte sind hierbei ausgeschlossen, lediglich geimpfte Israelis sollen an diesen Kreuzfahrten teilnehmen dürfen.

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News

Mehr Kreuzfahrt News

1 Kommentar zu „Weitere Corona-Infektionen an Bord des Neubaus Odyssey of the Seas“

  1. Dietrich Kellner

    Geschieht Royal Caribbean vollkommen recht. Kein Mitleid mit einer Reederei, die gebuchte Kunden, die auch geimpft sind, einfach von jetzt auf gleich aus der Buchung wirft, um nach Israel umzurouten. Kein Gratisverschieben ohne Aufpreis, keine Erstattung der Flugkosten durch Umroutung, einfach nichts und keine Rückzahlung binnen 14 Tagen. Wir hoffen, dass die Israelidee ein Megaflop wird und werden nicht mehr mit dieser Reederei buchen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com