V.Ships übernimmt Schiffs- und Hotelmanagement bei Swan Hellenic

V.Ships übernimmt Schiffs- und Hotelmanagement bei Swan Hellenic

© Helsinki Shipyard
© Helsinki Shipyard
  • V.Ships Leisure und Oceanic überwachen in Helsinki den Bau der drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Swan Hellenic
  • Weltweites Netzwerk für künftige Besatzungsmitglieder und maßgeschneiderte Schulungskapazitäten

In diesem und im kommenden Jahr starten für Swan Hellenic gleich drei neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe im 5-Sterne-Bereich, die derzeit auf der Schiffswerft in Helsinki entstehen. Heute vereinbarten Swan Hellenic und V.Ships Leisure – gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Oceanic – die Zusammenarbeit im Bereich des Schiffs- und auch Hotelmanagements der neuen Flotte.

Für Swan Hellenic öffnet sich damit ein weltweites Netzwerk für künftige Besatzungsmitglieder auf allerhöchstem Niveau, die zudem auf maßgeschneiderte Schulungskapazitäten zurückgreifen können: Sowohl in original nachgebildeten Küchen, Bars, Restaurants und Suiten der Schiffe, als auch in Simulatoren für die Brücken und Maschinenräume. Dazu kommt ein neues, umfangreiches E-Learning-Programm.

Bereits die Bauphase auf der finnischen Werft wird durch V.Ships begleitet, um die Umsetzung der strengen Auflagen und Standards sicherzustellen.

Dazu Andrea Zito, CEO Swan Hellenic: „V.Ships war von Beginn an unsere erste Wahl, auch im Hinblick auf die nachweislich sehr guten Expertisen im Luxus- und Expeditionsbereich und die Erfahrung im Aufbau neuer Unternehmen. Wir freuen uns über die künftige, enge Zusammenarbeit und sind sehr zuversichtlich, gemeinsam unseren Gästen ein herausragendes Erlebnis auf unseren fantastischen neuen Schiffen bieten zu können.“

Per Bjornsen, CEO von V.Ships Leisure, fügt hinzu: „Wir sind dankbar für das Vertrauen, das Swan Hellenic in uns setzt und freuen uns, an der Wiederbelebung einer so außergewöhnlichen Marke beteiligt zu sein. Unsere Teams arbeiten in enger Partnerschaft über die gesamte Bandbreite der vereinbarten Dienstleistungen hinweg zusammen. Von der Überwachung des Neubaus bis hin zu den Details der hochklassigen Gastronomie und allem, was dazwischen liegt. Die Investition von Swan Hellenic, um sicherzustellen, dass das Unternehmen von den besten Besatzungsmitgliedern sowie deren Ausbildung profitiert, unterstreicht das unerschütterliche Engagement, ein herausragendes Gästeerlebnis bieten zu wollen.“

Dritter Neubau folgt noch im Jahr 2022 auf »SH Minerva« und »SH Vega«
In diesem und im kommenden Jahr legt Swan Hellenic zu Premierenreisen mit den neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen »SH Minerva« und »SH Vega« ab. Die beiden Neubauten von Swan Hellenic stellen die nächste Generation von Expeditionsschiffen für polare Gewässer dar. Sowohl »SH Minerva« als auch das Schwesterschiff »SH Vega« werden von einem dieselelektrischen 5-Megawatt-Antriebssystem mit selektiver katalytischer Reduktion angetrieben, das maximal 3 Megawatt aufnehmen kann. Dazu kommen ein Batteriepaket, ein eisverstärkter PC5-Rumpf und ein Safe Return to Port-System. Ebenfalls im kommenden Jahr folgt ein dritter, etwas größerer Neubau, der auch auf der Helsinki Shipyard Oy entstehen wird.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 
 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen bis mindestens 21 Uhr im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com