US-Behörde CDC lockert Regelungen für Geimpfte erheblich – Schnellerer Neustart in den USA?

US-Behörde CDC lockert Regelungen für Geimpfte erheblich – Schnellerer Neustart in den USA?

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

CDC passt Maßnahmen für geimpfte Passagiere und Crewmitglieder an und lockert erheblich

An der US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) führt in den Vereinigten Staaten von Amerika kein Weg vorbei, wenn es um die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs vor Ort geht. Die Maßnahmen, die die CDC beschließt müssen von den Kreuzfahrt-Reedereien eingehalten werden, damit sie überhaupt den Betrieb aufnehmen dürfen.

Lange Zeit galt während der Pandemie die sogenannte „No Sail Order“ – ein faktisches Kreuzfahrtverbot. Seit einigen Monaten jedoch wurde das Verbot durch die „Conditional Sailing Order“ ersetzt, die Kreuzfahrten nicht mehr gänzlich verbietet, jedoch sind strenge Auflagen zu Erfüllen, die eine lange Vorbereitungszeit benötigen und deshalb die großen Kreuzfahrtanbieter den Dienst auf dem wichtigen US-Markt noch nicht wieder aufgenommen haben. Zwar wurden die Maßnahmen seitens der Behörden immer wieder angepasst und auch gelockert, doch den richtigen Durchbruch gab es diesbezüglich noch nicht.

Nun könnte es aber einen großen Schritt nach vorne gehen, denn so wie einige US-Portale berichten, hat die CDC die Regeln erneut überarbeitet und deutliche Lockerungen für Geimpfte beschlossen und viele bisherige Maßnahmen nur noch als Empfehlung ausgewiesen. Damit könnte der US-Neustart beschleunigt werden.

Zu den Neuerungen, die gestern bekanntgegeben wurden, gehört beispielsweise, dass Reedereien gewisse Bereiche auf den Schiffen nur für vollständig geimpfte Passagiere und Besatzungsmitglieder zugänglich machen dürfen. Dort sei dann das Tragen von Masken und das Einhalten der Abstandsregelungen nicht erforderlich. Dies gelte dann für spezielle Restaurant- und Bar-Bereiche. Auch reduzierte Sitzplatzkapazitäten wären dann hinfällig und Speisen und Getränke dürfen auch wieder zur Selbstbedienung angeboten werden. Es handelt sich also um eine Art von Rückkehr in die „alte Normalität“ mit Buffet. Die CDC legt die Umsetzung dieser Regelungen in das Ermessen der Kreuzfahrtunternehmen.

Sollten 95% der Gäste und 95% der Gäste vollständig geimpft sein, so darf die Reederei selbstständig entscheiden, ob Masken getragen werden müssen und Abstandsregelungen gelten oder ob dies für alle Bereiche nicht gilt.

Darüber hinaus können Kreuzfahrtschiffbetreiber bei Schiffen mit mindestens 95% der Besatzung und 95% der vollständig geimpften Passagiere nach eigenem Ermessen den Passagieren und der Besatzung mitteilen, dass sie in keinem Bereich eine Maske tragen oder physische Distanz einhalten müssen.

Bei den durch die CDC kommunizierten Lockerungen für vollständig Geimpfte handelt es sich somit und weitreichende Maßnahmen, die derzeit auf dem deutschen und europäischen Markt so noch nicht denkbar sind. Es ist zu erwarten, dass nun vermehrt Reedereien des US-Markts ihre Neustartpläne anpassen und möglicherweise zeitlich anpassen. Für Unternehmen, die eine Impfvorgabe gemacht haben, bedeuten die Neuerungen nun erheblich weniger Aufwand.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com