Unfall im Hamburger Hafen: MS Hamburg rammte Kaimauer

Unfall im Hamburger Hafen: MS Hamburg rammte Kaimauer

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

MS Hamburg fuhr beim Ablegen im Hamburger Hafen in die Kaimauer – Kreuzfahrt konnte erst verspätet starten

Erstmals seit vielen Monaten war die MS Hamburg, die für den Bremer Reiseveranstalter Plantours Kreuzfahrten unterwegs ist, am gestrigen Tage wieder im Hafen der Hansestadt Hamburg zu Gast. Das kleine Kreuzfahrtschiff hat am 29.09.2021 in Lissabon den Gästebetrieb wieder aufgenommen und hat gestern im Rahmen einer Kreuzfahrt von Lissabon nach Kiel in Hamburg angelegt. Ab Hamburg gab es die Möglichkeit eine Kurzreise (09. bis 14.10.2021) zu buchen und aufzusteigen.

Im Rahmen des Ablegemanövers am gestrigen frühen Abend kam es dann zu einem Unfall in der Hafencity – die MS Hamburg ist in die Kaimauer gefahren. Dabei kam es zu erheblichen Beschädigungen an der Kaimauer, einer Seezeichenanlage und dem Bug des Kreuzfahrtschiffes. An Bord wurden keine Personen verletzt – weder Gäste noch Crewmitglieder.

Als Folge des Unfalls wurde die MS Hamburg zunächst mit einem Auslaufverbot belegt, um die Schäden – insbesondere die am Schiff – begutachten zu können. In den sehr frühen Morgenstunden am heutigen Sonntag erhielt die MS Hamburg dann die Genehmigung zum Auslaufen und setzte ihre Fahrt mit 465 Personen an Bord fort.

Route der MS Hamburg vom 09. bis 14.10.2021:
Hamburg – Borkum – List (Sylt) – Wittdün (Amrum) – Helgoland & Nord-Ostsee-Kanal – Kiel

Die Polizei berichtet dazu: 

Ein unter der Flagge der Bahamas fahrendes und mit 465 Personen besetztes Kreuzfahrtschiff kollidierte gestern am frühen Abend nach dem Ablegen mit der Kaimauer vom Chicagokai. Sowohl an der Kaianlage, als auch an einer dort installierten Seezeichenanlage sowie am Bug des Kreuzfahrtschiffs entstanden zum Teil erhebliche Sachschäden.

Als mögliche Ursache für die Kollision kommt eine Fehleinschätzung seitens der Schiffsführung hinsichtlich der Wind- und Strömungsverhältnisse in Betracht. Ein durch die zuständige Berufsgenossenschaft Verkehr verhängtes vorläufiges Auslaufverbot wurde heute Morgen aufgehoben. Verletzt wurde durch diese Kollision niemand.

Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei (WSPK 2) dauern an.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 14:00 – 20:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner