TV-Hinweis: Spiegel TV Spezial heute um 23:15 Uhr rund um die Costa Toscana

TV-Hinweis: Spiegel TV Spezial heute um 23:15 Uhr rund um die Costa Toscana

© Costa Crociere
© Costa Crociere

RTL zeigt heute in einem Spiegel TV Spezial Eindrücke rund um die Costa Toscana

Am heutigen Dienstag ist ab 20:15 Uhr bis um Mitternacht ein Thema besonders präsent, nämlich Kreuzfahrten. Zwischen 20:15 Uhr und 23:15 Uhr werden die ersten drei Folgen der Medical-Drama-Serie „Der Schiffsarzt“ (Free-TV-Premiere) ausgestrahlt. Diese Serie ist auf der Mein Schiff 3 von TUI Cruises entstanden. Direkt im Anschluss – um 23:15 Uhr – wird es heute Abend ein 45-minütiges Spiegel TV Spezial geben, das sich dem Thema „Die schwimmende Stadt – XXL-Urlaub auf einem Mega-Schiff“ widmen wird. Hat man die Sendung verpasst, so hat man die Möglichkeit, diese auf RTL+ nachzuschauen.

Thematisiert werden soll zum einen der allgemeine Aufschwung der Kreuzfahrtbranche nach dem Corona-Stillstand und zum anderen geht es sehr explizit um die Costa Toscana der italienischen Reederei Costa Crociere. Das jüngste Flottenmitglied des Kreuzfahrtanbieters wurde erst Anfang diesen Jahres in Betrieb genommen. Spiegel TV begleitete eine typische Reise des Schiffes im Mittelmeer und zeigt Einblicke in die Abläufe an Bord, die dazu führen, dass Passagiere einen tollen Urlaub genießen können.

Die Costa Toscana kann, wie das Schwesterschiff Costa Smeralda auch, zu 100% mit umweltfreundlicherem verflüssigten Erdgas (LNG) betrieben werden und gehört damit zu den umweltfreundlichsten Kreuzfahrtschiffen der Welt.

Insgesamt soll es insgesamt neun Kreuzfahrtschiffe weltweit geben, die sich sehr ähneln, da sie auf der selben technischen Plattform beruhen, jedoch in der konkreten Ausgestaltung je nach Kreuzfahrtanbieter unterschiedlich sind. Hierbei handelt es sich um eine Bestellung der Carnival Corporation, zu der auch Costa Crociere gehört. Für Costa Crociere sind die vorgesehen zwei Schiffe bereits in den Dienst gestellt werden – Costa Smeralda und Costa Toscana. AIDA Cruises hat ebenfalls die beiden Schiffe AIDAnova und AIDAcosma erhalten. Für P&O Cruises sind die P&O Iona (bereits im Dienst) und P&O Arvia vorgesehen und für die Carnival Cruise Line die Mardi Gras (bereits im Dienst), Carnival Celebration und Carnival Jubilee.

RTL über das heutige Spiegel TV Spezial um 23:15 Uhr:

Die schwimmende Stadt – XXL-Urlaub auf einem Mega-Schiff

Nach zwei Jahren Pandemie, Lockdown und Reisefrust erlebt die Kreuzfahrt-Branche einen regelrechten Boom. Die Zahl der Reservierungen schießt aktuell in die Höhe. Auf einem schwimmenden Luxus-Hotel umsorgt zu werden und jeden Morgen in einer anderen Stadt am Mittelmeer aufzuwachen, ist für die Passagiere der „Costa Toscana“ der Inbegriff von Genuss und Entspannung. Bis zu 6730 Gäste passen an Bord des Mega-Luxusliner. Dazu kommen 1600 Crew-Mitglieder: eine schwimmende Stadt mit logistischen Herausforderungen. Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen die Menschen, die für den reibungslosen Ablauf und Service sorgen, aber auch die Passagiere, die sich mit einem Urlaub auf dem XXL-Schiff einen Traum erfüllen.

Costa Crociere über die Costa Toscana:

Costa Toscana – eine schwimmende «Smart City»

Die Costa Toscana ist eine echte «Smart City» auf dem Meer. Dank der Verwendung von Flüssigerdgas ist es möglich, den Ausstoss von Schwefeloxiden (Null-Emissionen) und Partikeln (95-100%ige Reduktion) in die Atmosphäre fast vollständig zu eliminieren und gleichzeitig die Emissionen von Stickoxiden (direkte Reduktion um 85%) und CO2 (bis zu 20%) deutlich zu senken. Die Costa Gruppe, zu der die italienische Marke Costa Kreuzfahrten und die deutsche Marke AIDA Cruises gehören, war weltweit das erste Unternehmen der Kreuzfahrtbranche, das Flüssigerdgas einsetzte und verfügt derzeit über vier Schiffe, die mit dieser Technologie betrieben werden: die AIDAnova, die Costa Smeralda, die Costa Toscana und die AIDACosma. 

Darüber hinaus verfügt das Schiff über hochmoderne technologische Innovationen, welche die Umweltbelastung weiter reduzieren. Der gesamte tägliche Wasserbedarf wird durch die Umwandlung von Meerwasser mit Hilfe von Entsalzungsanlagen gedeckt. Der Energieverbrauch wird durch ein intelligentes Energiesparsystem minimiert. Darüber hinaus werden Materialien wie Plastik, Papier, Glas und Aluminium zu 100% getrennt gesammelt und an Bord recycelt. Die Einrichtung des neuen Restaurants Archipelago besteht teilweise aus Treibholz, welches die «Guardians of the Coast» gesammelt haben – ein Umwelterziehungsprogramm, welches von der Costa Crociere Foundation gefördert wird. Für jedes Dinner, das im Archipelago eingenommen wird, spendet Costa einen Teil des Erlöses an Umwelt- und Sozialprojekte der Stiftung.

Design «Made in Italy» und köstliche Kreationen von Sterneköchen

Die Inneneinrichtung der Costa Toscana ist das Ergebnis eines aussergewöhnlichen Kreativprojekts, das von Adam D. Tihany kuratiert wurde, um die Farben und die Atmosphäre der Toskana an einem einzigen Ort zum Leben zu erwecken. Möbel, Beleuchtung, Stoffe und Accessoires sind allesamt «Made in Italy» und wurden von 15 Partnern entworfen, die für italienische Spitzenleistungen stehen. Das Angebot an Bord fügt sich perfekt in diesen Kontext ein: vom Solemio Spa bis zu den Unterhaltungsbereichen, von den Themenbars in Zusammenarbeit mit grossen italienischen und internationalen Marken bis zu den 21 Restaurants und kulinarischen Erlebnisbereichen. Zu ihnen gehört das neue Restaurant Archipelago mit seinen von den drei Spitzenköchen Bruno Barbieri, Hélène Darroze und Ángel León Menüs und «Destination Dishes». Für die kleinen Gäste gibt es den Splash AcquaPark mit einer Rutsche auf dem obersten Deck, einen neuen Bereich für Videospiele und den Squok Club.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Costa Kreuzfahrten News

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner