TUI Cruises: 5 Crewmitglieder für die Mein Schiff 1 wurden positiv auf das Coronavirus getestet

TUI Cruises: 5 Crewmitglieder für die Mein Schiff 1 wurden positiv auf das Coronavirus getestet

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Fünf Crewmitglieder für den Neustart der Mein Schiff 1 wurden vorab positiv auf das Coronavirus getestet

Wir berichteten bereits davon, dass die erste Blaue Reise der Mein Schiff 1, die im Zeitraum 31.07. bis 03.08.2020 geplant war, abgesagt wurde, da nicht ausreichend Crewmitglieder zur Verfügung standen.

In diesem Zusammenhang wurde nun bekannt, dass 5 Crewmitglieder die auf der Mein Schiff 1 eingesetzt werden sollten, positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Im Rahmen eines neuen On-Boarding-Prozesses, der auf Grund der Corona-Pandemie entwickelt wurde, wird jeder Mitarbeiter vorab getestet und darf nur auf das Schiff, wenn der Test negativ ausgefallen ist.
Hier zeigt sich also, dass der neu geschaffene Prozess funktioniert und somit nicht Gefahr besteht, dass sich eine Mehrzahl von Mitarbeitern auf dem Schiff damit ansteckt und die Reisen abgesagt werden müssten.

Statement von TUI Cruises:

Wir mussten die erste Reise ab/bis Kiel absagen, da wir aufgrund der weltweiten Reisebeschränkungen bestimmte Positionen der Startmannschaft der Mein Schiff 1 nicht rechtzeitig besetzen konnten.
Zur Wiederinbetriebnahme der Schiffe erfolgt die Rekrutierung der Besatzung nach strengen Prozessen gemäß Gesundheits- und Sicherheitskonzept, das auf die Lage der Corona Pandemie angepasst wurde: Alle neuen Besatzungsmitglieder werden getestet, bevor sie an Bord gehen. Nur Besatzungsmitglieder mit einem negativen COVID-19 Test gehen an Bord und verbleiben ohne Kontakt zur bereits an Bord befindlichen Crew für 14 Tage in Einzelisolation bevor sie ihren Dienst antreten.
 
Im Rahmen dieses On-Boarding-Prozesses wurden fünf Besatzungsmitglieder der Mein Schiff 1 positiv  auf COVID-19 getestet und befinden sich aktuell in einer durch TUI Cruises angemieteten Einrichtung an Land. Dies belegt, dass die eingeführten Prozesse greifen. Die zuständigen Behörden sind vollumfänglich informiert und eingebunden.
Auch der direkte deutsche Konkurrent AIDA Cruises hat einen ähnliches Prozess etabliert und auch dort wurden vorab 10 Crewmitglieder, die für den Neustart benötigt werden, positiv auf das Coronavirus getestet. 

Mehr Mein Schiff Themen

2 Kommentare zu „TUI Cruises: 5 Crewmitglieder für die Mein Schiff 1 wurden positiv auf das Coronavirus getestet“

  1. Tja, am Sonntag bin ich noch schwer kritisiert worden, Miesmacher, Besserwisser und so weiter, wegen Coronaschleuder. Und jetzt?
    Lese gerade, das auf einem Hurtigrouten Schiff ebenfalls Coronafälle aufgetreten sind.
    Ich bleibe bei meiner Meinung. Alle Kreuzfahrtschiffe bis Ende 2020 ins Trockendock und dann muss man weitersehen.

    1. Christopher Leipert

      Was hat das mit Coronaschleuder zu tun? Die Crewmitglieder mit positivem Testergebnis waren ja nicht an Bord, das wurde vorher festgestellt.
      Wenn man alle Kreuzfahrtschiffe bis Ende 2020 ins Trockendock fährt (abgesehen davon, dass es nicht so viele Docks wie Schiffe gibt), kann man sie dann da auch auseinander nehmen, denn dann gibt es keine Kreuzfahrtbranche mehr… Selbes gilt übrigens auch für die Luftfahrt, wenn man bis Ende des Jahres nicht mehr fliegen würde.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.