Südafrikanische Kreuzfahrtdestination Port Elizabeth wird umbenannt

Südafrikanische Kreuzfahrtdestination Port Elizabeth wird umbenannt

Südafrika & Namibia Route mit AIDAmira / © AIDA Cruises
Südafrika & Namibia Route mit AIDAmira / © AIDA Cruises

Südafrikanische Stadt Port Elizabeth wird in Gqeberha umbenannt 

In den letzten Jahren wurde Südafrika als Kreuzfahrtdestination immer beliebter und so ist es nicht verwunderlich, dass die beiden größten Anbieter auf dem deutschen Markt, AIDA Cruises und TUI Cruises, Reisen im südlichen Afrika anbieten. Dies ist jeweils für die Wintersaison vorgesehen. 

In der letzten Wintersaison 2020 / 2021 fanden hier keine Fahrten in dem Fahrtgebiet statt. 
Für den kommenden Winter sind diese wieder geplant – u.a. von AIDA Cruises, TUI Cruises und MSC Cruises.

Eine kleine Änderung wird sich hier ergeben, denn es wird sich der Name einer Destination ändern. Laut Travelbook hat Südafrika beschlossen 
alte Kolonialnamen von Städten gegen neue Namen zu tauschen, um den Abschluss des Kolonialthemas zu bekräftigen.

Das trifft auch
die Kreuzfahrtdestination Port Elizabeth. Wie die erwähnte Quelle berichtet wird Port Elizabeth in Zukunft den Namen Gqeberha tragen. 

Port Elizabeth selbst entstand ursprünglich nur als kleine Siedlung und wurde im Rahmen der britischen Kolonie benannt. Nun hat sich Südafrika von diesem und auch von weitere Städtenamen aus Zeiten der Kolonien getrennt. Unter anderem wurde in diesem Rahmen auch Pietersburg umgenannt, diese Stadt heißt nun Polokwane.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com