Star Princess und Golden Princess von Princess Cruises werden zu P&O Australia transferiert

Star Princess und Golden Princess von Princess Cruises werden zu P&O Australia transferiert

Star Princess / © Princess Cruises
Star Princess / © Princess Cruises

Ab 2021 werden die Star Princess und Golden Princess bei P&O Australia im Einsatz sein

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass die Star Princess und die Golden Princess in Zukunft für die Reederei P&O Australia unterwegs sein werden.
Die Abgabe von Princess Cruises an P&O Australia wird nun im Rahmen der Corona-Pandemie deutlich beschleunigt. Die Kreuzfahrtschiffe sollen früher übergeben werden, sodass sie im Frühjahr 2021 schon für die neue Reederei einsatzbereit sind. 

Die 2001 in Dienst gestellte Golden Princess wird bei P&O Australia in Zukunft als Pacific Adventure zu finden sein und die Star Princess, die 2002 ihren Dienst aufnahm, wird in Pacific Encounter umbenannt. Bei P&O Australia werden diese beiden Schiffe den Abgang der Pacific Aria und Pacific Dawn kompensieren. 

Die Reederei P&O Australia ist eine Schwestermarke von Princess Cruises, denn beide gehören zum weltgrößten Kreuzfahrtkonzern, der Carnival Corporation. Vorgänge dieser Art sind nichts ungewöhnliches, immer wieder werden Kreuzfahrtschiffe zwischen den Marken transferiert. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.