Seatrials der MS Rotterdam wurden erfolgreich abgeschlossen

Seatrials der MS Rotterdam wurden erfolgreich abgeschlossen

© Holland America Line
© Holland America Line

Seatrials der brandneuen MS Rotterdam beendet

In diesem Jahr wird die Holland America Line, die eine Marke der Carnival Corporation ist, einen Neubau erhalten, der sich aktuell noch in der Fertigung bei der italienischen Fincantieri-Werft befindet. Das neue Schiff trägt einen Namen, der für die US-amerikanische Reederei von großer Bedeutung ist: MS Rotterdam. Nahezu ununterbrochen gibt es in der langen Tradition der Holland America Line ein Schiff mit diesem Namen. 

Ursprünglich sollte der aktuelle Neubau MS Ryndam heißen, doch im Zug der Corona-Pandemie verkaufte die Holland America Line das bis dato im Bestand befindliche Kreuzfahrtschiff mit dem Namen MS Rotterdam an Fred. Olsen Cruise Lines und damit keine große Lücke entsteht, was die Namensgebung angeht, wurde kurzerhand entschlossen den Neubau MS Rotterdam statt MS Ryndam zu nennen.

Nun hat die Fincantieri-Werft einen entscheidenen Schritt zur Auslieferung der neuen MS Rotterdam geschafft, denn die Seatrials, die im Zeitraum vom 03. bis 06.05.2021 stattfanden, wurden erfolgreich beendet. Die Seatrials sind obligatorisch zur jeder Auslieferung eines Kreuzfahrtschiffes, denn hier werden die technischen und nautischen Systeme auf ihre korrekte Funktionstüchtigkeit getestet und umfangreiche Einstellungen vorgenommen.

Es folgt jetzt noch die Endausstattung des neues Schiffes, bevor es am 30.07.2021 an die Holland America Line übergeben werden soll. Ob das Schiff anschließend direkt mit Gästen an Bord Fahrt aufnehmen kann, ist noch nicht bekannt. Derzeit befindet sich kein einziges Kreuzfahrtschiff der US-Reederei in Betrieb.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com