Seatrials der Costa Firenze werden nach einem Stopp in Valletta fortgesetzt

Seatrials der Costa Firenze werden nach einem Stopp in Valletta fortgesetzt

© Costa Crociere
© Costa Crociere

Costa Firenze ist setzt die Seatrials fort

Die brandneue Costa Firenze befindet sich derzeit noch immer auf ihren Seatrials – diese hatten bereits am 02.10.2020 begonnen, wurden dann durch einen Dock-Aufenthalt in Valletta / Malta unterbrochen. Nun werden die Seatrials wieder fortgesetzt – am 17. Oktober, also am kommenden Freitag, soll das Kreuzfahrtschiff die Erprobungen beenden. 

Da die Seatrials von Beginn an mit 15 Tagen angegeben wurden ist davon auszugehen, dass der Aufenthalt in Valletta nicht auf Grund von Schwierigkeiten durchgeführt wurde, sondern von Anfang an geplant war. In Valletta befand sich das neue Kreuzfahrtschiff im Dock – Details zu den Arbeiten vor Ort sind nicht bekannt. 

Costa Firenze ist ein neues Kreuzfahrtschiff für den asiatischen Markt und soll von Costa Asia betrieben werden. Durch die Corona-Pandemie wird das neue Kreuzfahrtschiff dort allerdings vorerst nicht benötigt, daher hat Costa beschlossen, die Costa Firenze ab dem 27.12.2020 für den europäischen Markt starten zu lassen. Nach der Costa Deliziosa, Costa Diadema und Costa Smeralda wird sie das vierte Kreuzfahrtschiff der Flotte sein, das den Dienst aufnimmt – vorausgesetzt, dass Costa nicht ein anderes Kreuzfahrtschiff zu einem früheren Zeitpunkt wieder kreuzen lässt. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.