Royal Caribbean International sagt Jungfernsaison der Odyssey of the Seas in Israel ab

Royal Caribbean International sagt Jungfernsaison der Odyssey of the Seas in Israel ab

© Royal Caribbean International
© Royal Caribbean International

Sommersaison des Neubaus Odyssey of the Seas in Israel gestrichen

Die Situation und allgemeine Sicherheitslage in Israel ist derzeit mehr als angespannt und aus den Konflikten zwischen Israelis und Palästinensern hat die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International nun Konsequenzen gezogen und die komplette Jungfernsaison der Odyssey of the Seas in Israel abgesagt, so meldet es das Online-Portal Crew-Center.

Im März diesen Jahres hatte Royal Caribbean International für den jüngsten Flottenzugang komplett neue Reisen im östlichen Mittelmeer ab / bis Haifa in Israel für geimpfte Israelis aufgelegt. Diese hätten in Kürze starten und bis Oktober 2021 andauern sollen. Auf Grund der derzeitigen Entwicklung vor Ort sind die Kreuzfahrten nicht mehr sicher durchführbar. Gemäß Crew-Center wurden die Mitarbeiter an Bord bereits darüber vom Kapitän informiert.

Aktuell befindet sich die Odyssey of the Seas gemeinsam mit der Anthem of the Seas im Hafen von Limassol in Zypern. Dort soll die Mitarbeiter, die nicht über ein US-Visum verfügen, auf die Anthem of the Seas wechseln. Im Anschluss sei der Plan, dass die Odyssey of the Seas in Richtung USA – Port Canaveral – steuert und die Anthem of the Seas nach Großbritannien. 

Nicht nur die Reisen, sondern auch der Impfvorgang der Crew, der in Haifa abgeschlossen werden sollten, wurden abgesagt. Die Besatzung der Odyssey of the Seas soll nach der Ankunft in den Vereinigten Staaten gegen das Coronavirus geimpft werden. Wann der Neubau dann final zum Einsatz kommen wird ist noch unklar, denn derzeit ist noch nicht gesichert, wann wirklich Reisen ab / bis US-Häfen wieder möglich sein werden – somit verschiebt sich die Jungfernfahrt auf zunächst unbestimmte Zeit.

Bei der Odyssey of the Seas handelt es sich um ein brandneues Kreuzfahrtschiff, das in Deutschland auf der Papenburger Meyer Werft gefertigt wurde. Erst Ende Februar 2021 wurde sie über die Ems überführt, wenige Wochen später an Royal Caribbean International übergeben. 

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com