P&O Iona wird heute getauft – Erstanlauf in Southampton

P&O Iona wird heute getauft – Erstanlauf in Southampton

© Meyer Werft
© Meyer Werft

Heute findet in Southampton die Taufe der P&O Iona statt – Jungfernfahrt erst am 07.08.2021

Für die britische Reederei P&O Cruises, die eine Marke des größten Kreuzfahrtkonzerns der Welt – Carnival Corporation – bildet, ist der heutige Sonntag ein ganz besonderer Tag zur Freude, denn der jüngste Flottenzugang P&O wird heute in der südenglischen Hafenstadt Southampton getauft.

Auf Grund der anhaltenden Corona-Pandemie handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Taufe mnit vielen geladenen Gästen und Interessierten vor Ort, sondern die Feierlichkeit wird in großen Teilen virtuell stattfinden. 

Ende April hat P&O Cruises mitgeteilt, wer die Taufpatin des auf der Papenburger Meyer Werft gefertigten Schiffes sein wird, nämlich Irene Hays. Bei Frau Hays handelt es sich um die Vorsitzende von Hays Travel, dem größten unabhängigen Reisebüro in Großbritannien. Für P&O Cruises kam niemand mehr in Frage, da Irene Hays und ihr Unternehmen die Kreuzfahrtbranche und auch P&O Cruises während der Pandemie immer gestützt habe.

Zur aktuellen Stunde befindet sich die P&O Iona, die das Flaggschiff und größte Schiff der britischen Reederei darstellen wird, in der Endansteuerung auf ihren Liegeplatz im Hafen von Southampton. Dabei wird sie unter anderem von Schleppern begleitet, die anlässlich des Erstanlaufs in Southampton mit eingeschalteten Wasserwerfern unterwegs sind, denn anlässlich der Taufe kommt die P&O Iona auch erstmals nach Southampton.

Ursprünglich hätte die Taufe bereits Anfang 2020 stattfinden sollen, doch durch die damals aufkeimende Corona-Pandemie kam es zu Verzögerungen bei der Auslieferung des Schiffes von der Meyer Werft an P&O Cruises und anschließend ließ die Situation sowieso keine Aufnahme des Kreuzfahrtbetriebs vor. 
Mitte März wurde das LNG-Kreuzfahrtschiff (Betrieb mit 100% Flüssigerdgas möglich) von Papenburg über die Ems überführt. Es wurden dann noch abschließende Arbeiten vorgenommen, unter anderem auch bei einem Werftaufenthalt in Rotterdam. Lange Zeit war die P&O Iona auch in Bremerhaven  zu Gast. Am 09.10.2020 endlich erfolgte die Übernahme des Schiffes von P&O Cruises. Seitdem wartet das Schiff auf seine Jungfernfahrt.

Die P&O Iona basiert auf der selben technischen Plattform wie auch die AIDAnova von AIDA Cruises und die Costa Smeralda von Costa Crociere. Insgesamt hat die Carnival Corporation, zu der neun Marken zählen, neun LNG-Kreuzfahrtschiffe mit dieser Plattform bestellt. P&O Cruises wird noch ein weiteres Schiff dieser Art erhalten – die P&O Arvia.

In den Neustartplänen von P&O Cruises hat die P&O Iona auch ihren Platz, jedoch erst ab dem 07.08.2021 – somit wird dann auch erst die Jungfernfahrt stattfinden. Als erstes Schiff der britischen Reederei soll die P&O Britannia am 27.06.2021 für geimpfte Briten starten.

Doch wie bereits erwähnt ist heute für P&O Cruises ein Tag zum Feiern, auch wenn die P&O Iona nicht unmittelbar nach der Taufe auf Jungfernfahrt gehen kann.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com