P&O Iona verlässt das Trockendock in Rotterdam und ist wieder auf dem Weg nach Bremerhaven

P&O Iona verlässt das Trockendock in Rotterdam und ist wieder auf dem Weg nach Bremerhaven

P&O Iona - © P&O Cruises
P&O Iona - © P&O Cruises

P&O Iona verlässt Rotterdam und kommt zurück nach Bremerhaven 

Die P&O Iona, der erste Helios Neubau für die britische Reederei P&O Cruises, hat Rotterdam verlassen und kommt am Donnerstagmorgen zurück nach Bremerhaven. Zuletzt hat sich das Kreuzfahrtschiff für Inspektionsarbeiten im Rotterdamer Trockendock befunden, welches das brandneue Schiff gestern wieder verlassen hat (siehe auch unten angehängtes „Auslaufvideo“). 
Derzeit befindet sich die P&O in der Nordsee und absolviert dort noch einige Tests, bevor sie dann Morgen früh wieder in Bremerhaven festmachen soll.

Nach unseren Informationen wurde das Schiff immer noch nicht von P&O Cruises übernommen, obwohl das Schiff eigentlich längst im Dienst stehen sollte. Laut einer letzten Meldung wurden die Arbeiten an Bord der P&O Iona durch das Coronavirus spürbar verzögert und ein neuer Ablieferungstermin werde demnach mit der Reederei verhandelt. 

Die P&O Iona ist nicht nur für P&O Cruises ein ganz besonderes Kreuzfahrtschiff, sondern auch für die Papenburger Meyer Werft, denn bei ihr handelt es sich um das 50.Kreuzfahrtschiff, das auf der Werft gefertigt wurde.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner