Planungen für große Rückführungsaktion bei Royal Caribbean International

Planungen für große Rückführungsaktion bei Royal Caribbean International

© Royal Caribbean International
© Royal Caribbean International

Royal Caribbean International bereitet Rückführungsplan für Crewmitglieder aus 60 verschiedenen Ländern vor 

Derzeit arbeiten eine Vielzahl von Reedereien immer noch daran ihre Crewmitglieder in ihre Heimatländer zurückbringen zu können. Der Hintergrund hierzu ist nicht nur, dass viele von ihnen durch die fehlenden Gäste kaum Arbeit haben, sondern auch, dass sehr viele Arbeitsverträge längst ausgelaufen sind.
Eine große Anzahl von Besatzungsmitgliedern unterschiedlicher Nationalitäten konnte noch nicht zurück in die Heimat gebracht werden. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Maßgebliche Faktoren sind dabei die erhöhten Ein- und Ausreisebestimmungen und die geringen Flugkapazitäten.

Die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International soll daher aktuell an einem sehr großen und ausführlichen Rückführungsplan für seine Crewmitglieder arbeiten. So sollen die Mitarbeiter mittels Tenderbooten zwischen den Schiffen transferiert und im Anschluss in ihre Heimatländer gebracht werden. 

Der Plan soll folgende Maßnahmen vorsehen:

  • Besatzungsmitglieder aus der Karibik und aus Mittelamerika werden auf die Vision of the Seas, die Rhapsody of the Seas und die Adventure of the Seas gebracht.
      • Vision of the Seas: Abfahrt am 15.05.2020 mit den Zielen St. Kitts, Dominica, St. Lucia, Grenada, Trinidad und St. Vincent
      • Adventure of the Seas: Abfahrt am 09.05.2020 von den Bahamas nach Haiti, in die Dominikanische Republik und nach Jamaika 
      • Rhapsody of the Seas: Abfahrt am 13.05.2020 in Miami mit Zielen in den mittelamerikanischen Ländern: Kolumbien, Panama, Honduras, Guatemala und Belize

  • Die Harmony of the Seas und die Liberty of the Seas sollen überwiegend mit Crewmitgliedern von den Philippinen besetzt werden.
      • Die Harmony of the Seas soll in Bridgetown / Barbados ausschiffen – Organisation von Charterflügen nach Manila / Philippinen
      • Die Liberty of the Seas soll in Miami / USA ausschiffen – Organisation von Charterflügen nach Manila / Philippinen

  • Die indonesischen Crewmitglieder werden auf der Explorer of the Seas und der Enchantment of the Seas gebündelt
      • Die Explorer of the Seas soll in Bridgetown / Barbados ausschiffen – Organisation von Charterflügen nach Indonesien
      • Die Enchantment of the Seas soll in Miami / USA ausschiffen – Organisation von Charterflügen nach Indonesien

  • Die ukrainischen und rumänischen Crewmitglieder werden mit der Navigator of the Seas nach Miami gebracht und von dort werden Charterflüge organisiert

  • Weitere Crewmitglieder aus Europa, Kanada und weiteren Ländern sollen an Bord der Freedom of the Seas, Empress of the Seas und Majesty of the Seas nach Großbritannien reisen. Dort würde Royal Caribbean International entsprechende Flüge organisieren. 

  • Die US-amerikanische Crew soll weitestgehend in Miami abgesetzt und wenn nötig ebenfalls per Charter nach Hause geflogen werden. 

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner