Phoenix Reisen: MS Amadea verlässt Bremerhaven einen Tag später als geplant

Phoenix Reisen: MS Amadea verlässt Bremerhaven einen Tag später als geplant

© Phoenix Reisen
© Phoenix Reisen

MS Amadea startet verspätet auf die aktuelle Kreuzfahrt

Am gestrigen Abend um 18 Uhr hätte die MS Amadea, die für den Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen unterwegs ist, Bremerhaven verlassen und somit eine neue Kreuzfahrt beginnen sollen. Allerdings musste die Abfahrt auf den heutigen Tag verschoben werden. Der Grund hierfür liegt nicht etwa in einem technischen Defekt an dem 30 Jahre alten Schiff, das auch als das „Traumschiff“ aus der gleichnamigen TV-Serie bekannt ist, sondern an witterungsbedingten Auswirkungen.

Laut Phoenix Reisen wurde für die Nordsee schlechtes Wetter vorhergesagt und aus diesem Grund konnte das Bunkerschiff, das Treibstoff für die MS Amadea an Bord hatte, nicht rechtzeitig in Bremerhaven eintreffen. Da das Bunkern von Treibstoff notwendig war, entschieden sich die Reederei und Phoenix Reisen die Abfahrt auf den heutigen Nachmittag zu verschieben. Die Passagiere sind gestern bereits alle eingeschifft und konnten heute noch bis 15:30 Uhr Landgänge in Bremerhaven unternehmen.

Seit wenigen Minuten (ca. 16 Uhr) ist die MS Amadea nun unter dem Kommando von Kapitän Elmar Mühlebach unterwegs und hat nach dem erfolgreichen Bunkervorgang Bremerhaven mit einer Verspätung von rund 22 Stunden verlassen. Wie im Routenplan vorgesehen wird das Schiff nun nach Heimaey auf den Westmänner-Inseln (Island) steuern. Der Aufenthalt dort war für den 13.07.2022 vorgesehen, doch durch die lange Distanz bis dorthin kann die Verspätung nicht gänzlich aufgeholt werden. Die MS Amadea soll nun einen Tag später, also am 14.07.2022 gegen 15 Uhr (13:00 UTC) deutscher Zeit eintreffen. Da anschließend weitere Hafentage anstehen und erst danach Seetage folgen, ist davon auszugehen, dass sich die ersten Hafenanläufe entsprechend verschieben und die Verspätung mittels geplanter Seetage kompensiert wird. Die Verzögerung dürfte bei den Gästen unkritisch aufgenommen worden sein, da man bei dieser speziellen Reise sowieso stark auf gute Wetterbedingungen angewiesen ist und man dies bereits vor der Buchung weiß.

Die Reise AMA435 „Nordland-Abenteuer Island, Spitzbergen & Norwegen“ ist eine besondere Kreuzfahrt, bei der viele kleinere Häfen angesteuert werden und auch einige Passagen rund um Spitzbergen auf dem Fahrplan stehen, sofern die Wetterbedingungen dafür passend sind. Phoenix Reisen ist bekannt für besondere Routings und Kreuzfahrten abseits der altbekannten Routen. 

Am 28.07.2022 soll die aktuelle Reise der MS Amadea dann in Bremerhaven wieder zu Ende gehen.

Ursprüngliche Reiseverlauf der MS Amadea vom 10. bis 28.07.2022:
Bremerhaven – Seetag – Seetag – Heimaey (Westermänner-Inseln) – Reykjavik – Grundarfjördur – Akureyri – Seetag (Überquerung Polarkreis) – Seetag – Seetag mit Passagen in Spitzbergen (wetterbedingt) – Seetag mit Passagen in Spitzbergen & Longyearbyen (wetterbedingt) – Seetag & Honingsvåg / Nordkap – Hongingsvåg / Nordkap & Tromsø – Svolvær – Trondheim – Molde & Åndalsnes – Geiranger – Seeatg – Bremerhaven

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Kreuzfahrt Aktuelles ist kein Vermittler.
 

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner