Norwegian Cruise Line Holdings sichert sich knapp 2 Milliarden US-Dollar frisches Kapital

Norwegian Cruise Line Holdings sichert sich knapp 2 Milliarden US-Dollar frisches Kapital

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Norwegian Cruise Line Holdings sichert Liquiditäten in Milliarden-Höhe

Bereits diese Woche berichteten wir darüber, dass es nach Aussage von Wirtschaftsprüfern möglich sein könnte, dass die Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. die Coronavirus-Krise unternehmerisch nicht überstehen könnte. Nachdem Zweifel an der Überlebensfähigkeit geäußert wurden, soll die Aktie des Unternehmens um etwa 22 % gefallen sein. 

Nun wurde durch Informationen der fvw bekannt, dass sich der drittgrößte Kreuzfahrtkonzern der Welt Kapital in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar beschafft habe. 
Gemeinsam mit dem vorhandenen Liquiditäten würde das Unternehmen demnach nun über 3,5 Milliarden US-Dollar Kapital verfügen. Dies soll ausreichen, um das Unternehmen ein Jahr am laufen zu halten – und das ohne weitere Verkäufe von Kreuzfahrten. Laut Quelle wurde das frische Kapital durch Transaktionen auf dem Kapitalmarkt gewonnen.

Diesen neuen Informationen zu Folge, könne das Unternehmen nun ein „reisefreies“ Jahr überbrücken. Damit könnte der Fortbestand des Konzerns gesichert sein. 

Derzeit wurden alle Kreuzfahrten der drei Kreuzfahrtmarken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises bis Ende Juni 2020 abgesagt. Ob die Flotten danach allerdings wieder Fahrt aufnehmen können bleibt nach wie vor unklar.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com