Neue MS Rotterdam der Holland America Line ist auf der Fincantieri-Werft aufgeschwommen

Neue MS Rotterdam der Holland America Line ist auf der Fincantieri-Werft aufgeschwommen

© Holland America Line
© Holland America Line

Der Neubau MS Rotterdam ist in Italien aufgeschwommen 

Die neue MS Rotterdam für die zur Carnival Corporation gehörende Reederei Holland America Line ist auf der italienischen Fincantieri-Werft aufgeschwommen. Dies ist ein wichtiger Fortschritt und ein Meilenstein innerhalb der Fertigung eines neuen Kreuzfahrtschiffes. Beim Aufschwimmen kommt ein neues Kreuzfahrtschiff erstmal mit Wasser in Kontakt. 

Die ersten Seatrials – Probefahrten auf hoher See – des neuen Kreuzfahrtschiffes sind für Anfang 2021 eingeplant. Im Juli nächsten Jahres wird der Holland America Line–Neubau seinen Dienst in der Flotte aufnehmen. Mit der Sommersaison 2021 wird die neue MS Rotterdam nach Nordeuropa und in der Ostsee kreuzen. Sie ist bereits das siebte Kreuzfahrtschiff der Holland America Line, das den Namen MS Rotterdam tragen wird. 

Eigentlich sollte der Neubau MS Ryndam heißen, doch im Rahmen der aktuellen Pandemie wurde die alte MS Rotterdam an die Fred. Olsen Cruise Lines verkauft -aus diesem Grund hat die Holland America Line die Namensgebung für den Neubau überdacht und wird das neue Schiff auf den Namen MS Rotterdam taufen. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com