Neubau MS Ultramarine für Quark Expeditions hat die Seatrials begonnen

Neubau MS Ultramarine für Quark Expeditions hat die Seatrials begonnen

MS Ultramarine © Quark Expeditions
MS Ultramarine © Quark Expeditions

MS Ultramarine ist auf ihre Testfahrten aufgebrochen

Die neue „Ultramarine“, ein Neubau für Quark Expeditions, hat am vergangenen Montag ihre ersten sogenannten Seatrials angetreten. Hierbei handelt es sich um Testfahrten auf hoher See. Es werden alle wichtigen Funktionen und Geräte des Kreuzfahrtschiffs auf korrekte Funktionstüchtigkeit getestet und weitere Einstellungen vorgenommen. 

Nach aktuellem Stand soll die Werft im kroatischen Bordosplit das Expeditions-Kreuzfahrtschiff so fertigstellen, dass die Ultramarine schon ab Mai 2021 für Quark Expeditions in der Arktis starten könnte. Hierzu gilt es aber noch abzuwarten, ob das Schiff dann tatsächlich gemäß örtlicher Regularien in der Arktis starten kann. 

MS Ultramarine wird ein Expeditionsschiff für bis zu 200 Personen. An Bord sollen sich laut Quark Expeditions sehr fortschrittliche Sicherheitssysteme und Spitzentechnologien befinden. Diese sollen das polare Expeditionserlebnis mit der MS Ultramarine für die künftigen Passagiere noch einmal optimieren. 

Einen besonderen Reiz gibt es an Bord auch für Alleinreisende, denn geplant sind sechs Einzelsuiten an Bord des neuen Expeditionsschiffes. Obendrein soll das Schiff über zwei Restaurants, vier Bars, eine Panoramalounge, einen Hörsaal, eine Bibliothek, eine Polar-Boutique, ein Fitnessstudio und zahlreiche weitere Annehmlichkeiten verfügen. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com