MSC Cruises: COVID-Versicherung muss zwingend vorhanden sein

MSC Cruises: COVID-Versicherung muss zwingend vorhanden sein

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

MSC Cruises macht das Vorhandensein einer COVID-19-Versicherung zur Pflicht 

Bereits seit mehreren Monaten bietet die Schweizer Reederei MSC Cruises eine COVID-19 Versicherung an, die der Kunde dazu buchen konnte oder nicht. Diese gab es anfangs zum Preis von 18€ pro Person, wurde nach einer Aktualisierung aber auf 25€ pro Person angehoben. Bisher wurde die Versicherung auf freiwilliger Basis aufgrund des doch recht geringen Preises auch gut von den Kunden angenommen.

MSC Cruises hat sich nun aber zu einer Änderung entschieden. Für alle Neubuchungen seit dem vergangenem Freitag (25.06.2021) ist der Nachweis einer COVID-19 Versicherung bei Einschiffung verpflichtend. Der entsprechende Nachweis über die Versicherung ist in italienischer, deutscher, französischer oder spanischer Sprache vorzulegen. Natürlich steht es den Reisenden weiterhin auch frei, die Versicherung über einen anderen Anbieter auszuwählen. 

Gäste, die ihre Kreuzfahrt vor dem 25.06.2021 gebucht haben, seien laut MSC Contact Center nicht dazu verpflichtet, die Versicherung nachzubuchen. 

Der genaue Hintergrund zu dieser neuen Verpflichtung ist unbekannt, es ist aber gut möglich, dass MSC an dieser Stelle schlechte Erfahrung mit Passagieren gemacht haben könnte, die unversichert positiv auf das Virus getestet wurden.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen bis mindestens 21 Uhr im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr MSC Cruises News

Kommentar verfassen

close

???? Verpasse keine News ????

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner