MS Vasco da Gama von Mystic Invest ersteigert

MS Vasco da Gama von Mystic Invest ersteigert

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Mystic Invest hat die MS Vasco Da Gama ersteigert

Am gestrigen Dienstag haben mehrere internationale Medien berichtet, dass das portugiesische Unternehmen Mystic Invest die MS Vasco Da Gama von Cruise & Maritime Voyages (CMV) ersteigert hat. Zuletzt wurde das Kreuzfahrtschiff bei der CMV-Tochter TransOcean Kreuzfahrten eingesetzt.
Im Rahmen der Corona-Pandemie musste der Mutterkonzern von CMV allerdings Insolvenz anmelden.
Derzeit werden fünf Kreuzfahrtschiffe der Flotte versteigert – der Verkauf der Vasco Da Gama scheint nun abgeschlossen zu sein. 

Das Unternehmen Mystic Invest ist unter anderem der Mutterkonzern des Stuttgarter Reiseveranstalters nicko cruises. Auch die neue All Inclusive Reederei Atlas Ocean Voyages (geht 2021 an den Start) gehört zu Mystic. 

Nun hat das Unternehmen also mit MS Vasco Da Gama ein weiteres Kreuzfahrtschiff erworben. Erst 2019 wechselte das Schiff von P&O Cruises zu CMV / TransOcean. Zu welchem Zweck, beziehungsweise auf welchem Markt die MS Vasco Da Gama in Zukunft dann eingesetzt werden soll ist unklar, in der Theorie wäre gar ein Einsatz auf dem deutschen Markt denkbar, denn mit der World Explorer hat auch nicko cruises den Schritt auf den Hochseemarkt gewagt. In diesem Jahr war die World Voyager für den Stuttgarter Reiseveranstalter vorgesehen, hierbei kam es allerdings noch zu Bauverzögerungen. Ob und wo die MS Vasco Da Gama allerdings schlussendlich eingesetzt wird ist noch unklar. 

Neben der MS Vasco Da Gama werden auch MS Magellan, MS Astor und MS Marco Polo derzeit versteigert. Auch hier endet in den nächsten Tagen die Frist. MS Columbus soll bereits versteigert worden sein, aber der Käufer wurde noch nicht genannt. Es gibt Spekulationen darüber, dass der Zuschlag an eine Abwrackwerft gegangen sein soll. 

Bei Vasco Da Gama handelt es sich um ein Kreuzfahrtschiff, das 1994, also vor 26 Jahren in den Dienst gestellt wurde. Mit diesem Alter ist das Schiff zwar bereits ein wenig betagt, kann aber bei guter Pflege noch viele weitere Jahre genutzt werden. Zum Vergleich: MS Albatros, die nun zum Hotelschiff wird, stand 47 Jahre im Dienst als Kreuzfahrtschiff. 

Ursprünglich wurde MS Vasco Da Gama für die Holland America Line gefertigt, dort kreuzte sie bis 2015. In diesem Jahr wurde sie an die P&O Australia übergeben, setzte ihren Dienst als Pacific Eden fort. Im April 2019 erfolgte die Übernahme durch Cruise & Maritime Voyages. Aufgrund der Insolvenz des Unternehmens erfolgte nun die Versteigerung des Kreuzfahrtschiffes. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com