MS Magellan von CMV soll auch in Indien verschrottet werden

MS Magellan von CMV soll auch in Indien verschrottet werden

© Cruise & Maritime Voyages
© Cruise & Maritime Voyages

MS Magellan wird auch verschrottet

Die Corona-Krise hat im Bereich der Kreuzfahrtbranche unter anderem die britische Reederei Cruise & Maritime Voyages (CMV) mit ihrem deutschen Ableger TransOcean Kreuzfahrten in die Insolvenz getrieben. Die gesamte Flotte wurde bereits versteigert (zu günstigen Preisen) und hat neue Eigner gefunden.
Jedoch handelt es sich nicht bei allen Eignern um solche, die einen Weiterbetrieb des Schiffs als Ziel haben, sondern es sind auch Abwrackwerften dabei, die die Schiffe zum Zweck der Verschrottung kaufen.
Dies ist im Falle der MS Astor und der MS Marco Polo so. 

Nun heißt es in internationalen Medien, dass mit der MS Magellan ein drittes Kreuzfahrtschiff der ehemaligen CMV-Flotte verschrottet werden soll. Der Kaufpreis für das Schiff aus dem Jahr 1985 soll lediglich drei Millionen Dollar betragen haben.
Cruisesharbournews berichtete nun von der Verschrottung des Kreuzfahrtschiffes. Ende Januar / Anfang Februar soll das Kreuzfahrtschiff nun im indischen Alang zur Verschrottung eintreffen. 

Ein weiteres Schiff der ehemaligen CMV-Flotte, die MS Vasco Da Gama, konnte glücklicherweise vor der Verschrottung gerettet werden, sie wurde von Mystic Cruises gekauft und in Zukunft von nicko cruises eingesetzt. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com