MS Horzion hat Aliaga erreicht – Komplette Flotte von Pullmantur Cruises verschrottet

MS Horzion hat Aliaga erreicht – Komplette Flotte von Pullmantur Cruises verschrottet

© Pullmantur Cruises
© Pullmantur Cruises

MS Horizon wurde der Abwrackwerft in Aliaga zugeführt

Der türkische Ort Aliaga mit seiner dort ansässigen Abwrackwerft für Schiffe ist während der Corona-Pandemie recht bekannt geworden. Wird bekannt, dass das Ziel eines Schiffes Aliaga ist, so weiß man unweigerlich auch, dass es sich um die letzte Reise eines Schiffes handelt. Sollen Schiffe dem Verschrotten zugeführt werden, so werden sie bewusst auf den Strand gesetzt und somit dem Schiff das Wasser unter dem Kiel entzogen. Seit Beginn der Pandemie wurden zahlreiche Kreuzfahrtschiffe dort verschrottet. Weitere Schiffe wurden außerdem in Alang in Indien oder in Pakistan verschrottet.

Das Schicksal eine letzte Reise nach Aliaga zu unternehmen, hat nun auch die MS Horizon, die zuletzt der insolventen spanischen Reederei Pullmantur Cruises gehörte, ereilt. In den vergangenen Monaten war das 32 Jahre alte Schiff in der Bucht von Eleusis in Griechenland aufgelegt. Am Abend des 27. August ist das in „Ori“ umbenannte Schiff in Aliaga eingetroffen. Hier beginnt in den nächsten Tagen die Verschrottung. Auch die beiden anderen Schiffe der Pulmantur Cruises-Flotte, MS Sovereign und MS Monarch wurden bereits an diesem Ort abgewrackt.

Gebaut wurde die MS Horizon auf der Meyer Werft in Papenburg für die US-Reederei Celebrity Cruises. Dort war das Schiff von 1990 bis 2022 im Einsatz. Über ein paar weitere Stationen landete die MS Horizon im Jahr 2017 bei Pullmantur Cruises, einer spanischen Reederei im überwiegenden Besitz der Royal Caribbean Group – hier war das Kreuzfahrtschiff bis März 2020 in Betrieb.

Die Corona-Pandemie setzte Pullmantur Cruises so zu, dass bereits im Jahr 2020 Insolvenz beantragt wurde, jedoch mit dem Ziel einer Unternehmensfortführung. Dieser Plan war bislang nicht wirklich erfolgreich, es wurde kein neuer Investor gefunden. Mittlerweile wurden alle Schiffe der insolventen Reederei der Verschrottung zugeführt, somit ist ein schneller Aufbau eines Nachfolgeunternehmens nicht denkbar und in Anbetracht der aktuellen Situation auf dem Markt auch unwahrscheinlich.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner