MS Ambition: Ex AIDAmira wird erst zur Flüchtlingsunterkunft, dann Betriebsaufnahme im März 2023

MS Ambition: Ex AIDAmira wird erst zur Flüchtlingsunterkunft, dann Betriebsaufnahme im März 2023

© Ambassador Cruise Line
© Ambassador Cruise Line

MS Ambition (ex AIDAmira / Costa neoRiviera) geht im März 2023 für die Ambassador Cruise Line in Betrieb – Vorher Unterkunft in Schottland für ukrainische Flüchtlinge

Im Januar 2022 wurde bekannt und bestätigt, dass die Rostocker Reederei AIDA Cruises das Kreuzfahrtschiff AIDAmira verkauft hat. Bei der AIDAmira handelte es sich im Gegensatz zu den anderen Schiffen um ein Kreuzfahrtschiff vom Gebrauchtmarkt.

Ursprünglich wurde das Schiff im Jahr 1999 als Mistral für die ehemalige Reederei Festival Cruises in den Dienst gestellt. Aufgrund von finanziellen Problemen bei Festival Cruises wurde das Schiff an Iberostar übergeben und anschließend im Jahr 2013 an die italienische Reederei Costa Crociere. Zunächst wurde das Schiff als Costa Riviera betrieben und anschließend als Costa neoRiviera. Im Jahr 2019 wurde das Schiff innerhalb der Carnival Corporation an AIDA Cruises übergeben und entsprechend umgebaut. Ende November 2019 stand die erste Kreuzfahrt als AIDAmira an, doch diese musste kurzfristig abgesagt werden, da das Schiff nicht für den Dienst bereit war. Im Winter 2019/2020 wurde die AIDAmira schließlich für einige Südafrika-Kreuzfahrten eingesetzt, bevor dann die Betriebseinstellung durch die Corona-Pandemie erfolgte. In Zuge dessen hat AIDA Cruises beschlossen die AIDAmira wieder abzustoßen, auszuflotten und zu verkaufen.

Bereits Ende Januar 2022 wurde bekannt, dass das Schiff an die Ambassador Cruise Line verkauft wurde. Diese britische Reederei steht unter der Leitung der ehemaligen, insolventen Reederei Cruise & Maritime Voyages (CMV). Im März 2022 erfolgte die Übergabe des 216 Meter langen und 29 Meter breiten Kreuzfahrtschiffes an die Ambassador Cruise Line.

Die Ambassador Cruise Line hat den Namen des Schiffes in Ambition geändert. Es stand bereits fest, dass das Schiff erst im Jahr 2023 in Betrieb gehen wird, da das Schiff vorab umfangreich umgebaut, modernisiert und umlackiert werden soll.

Allerdings steht vor dem Umbau noch eine weitere Station für das Kreuzfahrtschiff an. Wie verschiedene britische / schottische Medien mitteilen, wird die MS Ambition im Hafen von Greenock nahe Glasgow als Flüchtlingsunterkunft dienen. Dies sei durch die schottische Regierung bestellt worden. Dadurch werden bis zu 1750 ukrainische Flüchtlinge Platz finden können. Bereits im nächsten Monat soll das Schiff vor Ort sein. Derzeit befindet sich die Ambition auf dem Weg von Bar in Montenegro nach Valletta auf Malta. Im Hafen von Leith bei Edingburgh befindet sich bereits ein Schiff der Reederei Tallink, die MV Victoria, die bereits als Flüchtlingsunterkunft dient.

Nach dem Einsatz als Flüchtlingsunterkunft soll die MS Ambition dann einem Werftaufenthalt zugeführt und für den Kreuzfahrtbetrieb bei der Ambassador Cruise Line hergerichtet werden. Am 4. März 2023 soll dann in Tilbury (nahe London) die erste Reise nach Kristiansand, Kopenhagen und Göteborg stattfinden.

Für die Ambassador Cruise Line wird die Ambition verschiedene Route ab Großbritannien durchführen. In den Sommermonaten führen die meisten Reisen nach Nordeuropa. Im Winter sind teils längere Kreuzfahrten nach Südeuropa, in die Karibik und auf dem Amazonas geplant.  Die Ambition ist mit einer Länge von 216 Metern und einer Breite von 29 Metern ein relativ kleines Kreuzfahrtschiff. An Bord bieten 713 Kabinen Platz für weniger als 1500 Passagiere. 

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner