MS Amadea: Erstes Schiff der Phoenix-Flotte zurück in Deutschland

MS Amadea: Erstes Schiff der Phoenix-Flotte zurück in Deutschland

ms-amadea-das-traumschiff-kurzreisen-ab-hamburg

Als erste Schiff der Phoenix-Flotte ist die MS Amadea heute Morgen in Bremerhaven eingetroffen

Heute Morgen gegen 09 Uhr hat das erste Schiff der Phoenix-Flotte Deutschland erreicht. Das „Traumschiff“ MS Amadea machte am Columbus Cruise Center in Bremerhaven fest und liegt nun Bug an Bug mit der brandneuen P&O Iona, die von der Meyer Werft dort final ausgestattet wird.
Die MS Amadea war die letzten 18 Tage auf See. Letzte Station war Corinto aus Nicaragua. An Bord gab es offiziellen Informationen zufolge keinerlei Coronavirus-Verdachtsfälle oder gar bestätigte Fälle, sodass man die 18 tägige Überfahrt aus Südamerika ohne Landgang als Quarantänezeit ansehen kann.
Somit dürfte einer regulären Ausschiffung der Gäste mit sicherlich erweiterten Sicherheits- und Vorsorgemaßnahmen nichts im Wege stehen.

Wie wir bereits berichteten, wird die MS Amera in Bremerhaven verbleiben und die Zeit der Außerdienststellung auf Grund der Coronavirus-Auswirkungen wird für einen Werftaufenthalt genutzt werden. Der genaue Umfang der Arbeiten ist derzeit noch nicht bekannt.

Nach aktuellem Stand wurden alle Reisen bis zum 03.05.2020 abgesagt.

Die weiteren Flottenmitglieder MS Amera und MS Albatros werden in den nächsten Tagen in Bremerhaven erwartet. Die Amera am 05.04.2020 und die Albatros am 07.04.2020. Auch für sie geht es nach der Ausschiffung in die Werft. In diesem Fall jedoch nach Bremerhaven.

Mehr Phoenix Reisen News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner