Monatsanfang Mai 2021: Zwei weitere europäische Kreuzfahrtschiffe wieder in Betrieb

Monatsanfang Mai 2021: Zwei weitere europäische Kreuzfahrtschiffe wieder in Betrieb

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Costa Smeralda und MSC Seaside haben gestern den Betrieb wieder aufgenommen

Der Monat Mai startete für die europäische Kreuzfahrtbranche mit positiven Ereignissen, denn gleich zwei Kreuzfahrtschiffe von zwei Reedereien konnten gestern wieder in den Gästebetrieb gestellt werden. Bei den beiden Schiffen handelt es sich um die Costa Smeralda von Costa Crociere und die MSC Seaside von MSC Cruises. 

Im Falle von MSC Cruises handelt es sich um das zweite Kreuzfahrtschiff, welches nun für die Schweizer Reederei wieder unterwegs ist. Seit mehreren Monaten befindet sich bereits die MSC Grandiosa auf einer Route mit Zielen in Italien und Malta in Betrieb.
Auch die MSC Seaside, die gestern den Betrieb wieder aufgenommen hat, wird im westlichen Mittelmeer unterwegs sein und Häfen in Italien und auf Malta ansteuern. Allerdings unterscheiden sich die angelaufenen Häfen in Italien zwischen den beiden Schiffen.Für MSC Seaside wurde ein neues Routing aufgelegt, es geht unter anderem nach Tarent und Syrakus. 

MSC Cruises hat die Planungen für den Sommerfahrplan ebenfalls schon vorgestellt. Der Kreuzfahrtanbieter hat sich hier ein ambitioniertes Ziel gesetzt, denn er möchte mit zehn Schiffen wieder unterwegs sein. Drei davon sollen auch ab / bis Deutschland eingesetzt werden – sofern die Kreuzfahrten bis Mitte Juni vor Ort überhaupt möglich sein werden. Daneben setzt MSC Cruises natürlich auch wieder stark auf das Mittelmeer, im Juni sollen drei Schiffe im östlichen Mittelmeer starten. MSC Virtuosa soll noch im Mai starten, ihre Sommersaison wurde gänzlich umstrukturiert, sie soll ab dem 20.05.2021 Kreuzfahrten ab / bis Großbritannien unternehmen. Die Saison vor Ort wird dann auch die Jungfernfahrt beinhalten. 

Bei dem Start der Costa Smeralda gestern handelte es sich sogar um die erste Inbetriebnahme eines Costa-Schiffes flottenweit, das heißt, dass Costa gestern generell wieder den Betrieb aufgenommen hat. Zwar kreuzte die Costa Smeralda, das aktuelle Flaggschiff der Flotte, bereits Ende 2020 wieder,  jedoch musste der Dienst musste aufgrund eines italienischen Dekrets über den Jahresstart eingestellt werden und konnte seit dem nicht wieder aufgenommen werden. 
Seit gestern ist sie auf einer zunächst rein italienischen Route untwegs.

Grundsätzlich plant Costa Kreuzfahrten den Sommer 2021 lediglich mit vier Kreuzfahrtschiffen. Die Costa Smeralda hat nun den Anfang gemacht. Am 16.05.2021 wird mit der Costa Luminosa erstmals auch wieder ein Costa-Schiff im östlichen Mittelmeer zu finden sein. Neben diesen beiden Schiffen sollen auch Costa Firenze (Neubau für Asien) und Costa Deliziosa im Sommer kreuzen. 

Kreuzfahrten bei der Kreuzfahrtlounge Apensen buchen

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen und auch dann, wenn die meisten anderen bereits im Feierabend sind!

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com