Meyer Turku entlässt im Rahmen der Coronakrise 250 Beschäftigte

Meyer Turku entlässt im Rahmen der Coronakrise 250 Beschäftigte

© Meyer Turku
© Meyer Turku

Meyer Werft in Turku hat in der Pandemie aktuell 250 Mitarbeiter entlassen 

Die Meyer Werft im finnischen Turku hat in einer Pressemitteilung die Entlassung von 84 weiteren Mitarbeitern bekanntgegeben, so Cruiseindustrynews. Insgesamt steigt die Zahl der Mitarbeiter, die die Werft verlassen werden damit auf 250 Personen. Ursprünglich habe die Schätzung 450 Personen betragen, jedoch konnten viele Arbeitsplätze durch verschiedene Maßnahmen der Werft gerettet werden. 

Für die Meyer Werft in Turku war dieser Schritt unumgänglich, da es derzeit auch um den Erhalt der Wirtschaftlichkeit der Werft geht. Durch die Prognosen, dass es in den nächsten Jahren keine neuen Bestellungen geben wird, haben die Verantwortlichen bereits mit den Kunden Verhandlungen über Bauverzögerungen geführt. In den Verhandlungen konnten die vorhandenen Bestellungen sogar bis 2026 gestreckt werden.

Die größten Projekte, die derzeit auf der finnischen Meyer Werft ausgeführt werden, sind die LNG-Kreuzfahrtschiffe für Costa Crociere (Costa Toscana) und Carnival Cruise Line (Mardi Gras / Carnival Celebration).

Sowohl bei diesen drei Schiffen, als auch bei den weiteren Neubauten in den nächsten Jahren ist teilweise mit größeren Verzögerungen zu rechnen. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com