Leichte Verspätung bei den Silversea-Neubauten Silver Moon und Silver Origin

Leichte Verspätung bei den Silversea-Neubauten Silver Moon und Silver Origin

© Silversea Cruises
© Silversea Cruises

Verzögerungen beim Bau der Silver Moon und Silver Origin für Silversea Cruises

Dieses Jahr soll es für die US-amerikanische Reederei Silversea Cruises, die zum zweitgrößten Kreuzfahrtkonzern der Welt Royal Caribbean Cruises International gehört, zwei Neubauten als Flottenzuwachs geben. Insgesamt ist der Neubau von fünf Kreuzfahrtschiffen vorgesehen. Die Silver Moon und die Silver Origin werden jedoch nicht rechtzeitig fertig – Silversea Cruises informierte bereits, dass die beiden Schiffe sich um wenige Wochen verzögern werden. 

Die Silver Moon, die bei der italienischen Fincantieri-Werft gebut wird, soll den Angaben der Reederei zufolge zwei Monate später kommen als erwartet. Der Starttermin der Silver Moon wurde so auf den 02.10.2020 verschoben. Bei der Silver Moon handelt es sich um ein Schwesterschiff der Silver Muse.

Die Silver Origin soll hingegen nur einen Monat Verspätung haben – sie wird auf der niederländischen Werft Shipyard De Hoop gebaut. Die Silver Origin wird speziell für die Gegebenheiten der Galapagos-Inseln angefertigt, ihr Starttermin wurde nun auf den 22.08.2020 verlegt.

Wie bei Silversea Cruises üblich, handelt es sich bei den beiden Neubauten natürlich nicht große Kreuzfahrtschiffe, sondern um kleine luxuriöse Schiffe. Die Silver Moon hat eine Kapazität von bis zu 596 Passagieren und die Silver Origin bietet Platz für 100 Passagiere.

Der Hintergrund für die Bauverzögerungen sind die Auswirkungen der Coronavirus-Krise, denn die Werften waren zwischenzeitlich geschlossen. Mittlerweile wurde die Arbeit wieder aufgenommen.

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Verpasse keine News 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner