Inzidenz auf den Kanaren sinkt unter die Marke von 50, jedoch weiterhin Risikogebiet

Inzidenz auf den Kanaren sinkt unter die Marke von 50, jedoch weiterhin Risikogebiet

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Kanaren: 7-Tages-Inzidenz sinkt unter 50

Erstmals seit Februar 2021 ist die 7-Tages-Inzidenz der Kanarischen Inseln, die bekanntermaßen zu Spanien gehören, unter die magische Zahl von 50 gefallen. 
Natürlich ist diese Nachricht zum einen erfreulich für die Einwohner vor Ort, aber natürlich auch für den Tourismus und somit selbstverständlich auch für die Kreuzfahrtbranche.

In der Regel wird die geltende Reisewarnung für ein Gebiet aufgehoben, wenn die Inzidenz stabil unter der Marke von 50 liegt. Ist dies der Fall, hat dies für Reisende umfassende Vorteile – beispielsweise greifen dann nicht mehr die Quarantäneregeln für Reiserückkehrer.

Zwar liegen die Kanaren bereits seit dem 28.04.2021 auf und unter dem Wert von 50, doch das Robert-Koch-Institut wird die Risikogebietserklärung frühestens am kommenden Freitag aufheben, gegebenenfalls noch später.

Damit die Kanarischen Inseln kein Risikogebiet mehr darstellen müssten sie allerdings bis zum 07.05.2021 bzw. 14.05.2021 unter der 7-Tages-Inzidenz von 50 verbleiben. Bei der Inzidenz handelt es sich um die Neuinfektionen mit dem Coronavirus gerechnet auf 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche. Im Falle der Kanaren ist aber das Problem, dass die Inzidenz durch die geringe Bevölkerung sehr schnell wieder in die Höhe gehen kann. 

Am 28.04.2021 sank die Inzidenz der Kanaren, die in der Bewertung nicht einzeln, sondern als Gesamtes gewertet werden, auf den Wert von 50, einen Tag später lag sie knapp unter 50. Gestern, am 30.04.2021 konnten die Inseln in ihrer Gesamt-Inzidenz einen Wert von 46,97 erreichen. Die Inzidenzen der einzelnen Inseln liegen weiterhin in Teilen sehr weit auseinander, sie reichen von 4,61 bis 125,59 (El Hierro bei 24 aktiven Fällen).

Kanaren-Inzidenzen Stand 30.04.2021:

  • Teneriffa: 59,77 (2214 aktive Fälle)
  • Gran Canaria: 38,34 (984 aktive Fälle)
  • Lanzarote: 54,55 (129 aktive Fälle)
  • Fuerteventura: 8,35 (52 aktive Fälle)
  • La Palma: 34,75 (35 aktive Fälle)
  • El Hierro: 125,59 (24 aktive Fälle)
  • La Gomera: 4,61 (1 aktiver Fall)
  • Gesamt: 46,97 (3439 aktive Fälle)
  • Aktuelle Tendenz: Sinkend 
    Daten gemäß canary-vibes.com

Mit aktuellen Stand sind die Kanaren für die deutschen Reedereien das Maß aller Dinge, auch wenn ab Mitte / Ende Mai TUI Cruises und AIDA Cruises aber parallel auch in Griechenland den Dienst wieder aufnehmen. Derzeit befinden sich die Mein Schiff 2 (TUI Cruises), AIDAperla (AIDA Cruises), World Voyager (nicko cruises) und MS Europa 2 (Hapag Lloyd Cruises) im Dienst auf den Kanarischen Inseln. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com