Immer mehr Kreuzfahrten nur für vollständig Geimpfte!

Immer mehr Kreuzfahrten nur für vollständig Geimpfte!

© www.kreuzfahrt-aktuelles.de
© www.kreuzfahrt-aktuelles.de

Auch auf dem deutschen Markt steigt der Anteil der Kreuzfahrten, die nur für vollständig Geimpfte zugänglich sind

Das, was abseits des deutschen Markts bereits gang und gäbe ist, nämlich, dass Kreuzfahrten nur noch antretbar sind, wenn die Gäste vollständig gegen COVID-19 geimpft sind, hält nun auch immer mehr Einzug bei unseren heimischen Kreuzfahrtanbietern. Auf dem Markt in den USA und in Großbritannien ist eine Impfverpflichtung bis auf wenige Ausnahmen flächendeckend vorgeschrieben. Ist man also ungeimpft stehen den Interessenten nur sehr wenige Kreuzfahrten zur Wahl, die sie auch wirklich machen können. 

Abseits dieser beiden Märkt ist es in Europa und speziell in Deutschland derzeit eher noch umgekehrt. Fast alle Kreuzfahrten können sowohl von geimpften, als auch nicht geimpften Personen gleichermaßen angetreten werden.

Einige Reedereien und Reiseveranstalter ändern nun jedoch ihren Kurs was das Thema Impfung als Voraussetzung für den Reiseantritt betrifft. Oftmals machen sich die Reedereien diese Entscheidung nicht einfach, doch wenn man zuverlässig Kreuzfahrten durchführen möchte, muss man sich zwangsläufig den Einreisebestimmungen der jeweiligen Länder anpassen und viele der Kreuzfahrtdestinationen machen eine Impfung zur Grundvoraussetzung für die Einreise – beispielsweise Dänemark und Norwegen. 

Damit die Reedereien ihre Flexibilität behalten und nicht andauern von neuen Bestimmungen überrascht werden, haben manche von ihnen beschlossen für die ganze Flotte eine Impfverpflichtung auszusprechen – beispielsweise Hapag Lloyd Cruises – eine Marke von TUI Cruises – und Phoenix Reisen Bonn. Auch US-Reedereien, die auch mit Schiffen in Europa unterwegs sind, wie z.B. Celebrity Cruises und Norwegian Cruise Line, haben eine entsprechende Impfverpflichtung zur Auflage gemacht.

Andere Reedereien, insbesondere die beiden großen deutschen Anbieter AIDA Cruises und TUI Cruises mit der Marke Mein Schiff, fahren eine andere Linie. Hier gibt es keine generelle Impfverpflichtung, sondern dies ist derzeit noch begrenzt auf gewisse Reisen. In diesen beiden Fällen auf Kreuzfahrten nach Norwegen, da die lokalen Bestimmungen das so vorsehen. Alle Personen an Bord, also Crew und Gäste, mit einem Alter von 12 oder älter müssen bei Reiseantritt den Status der vollständigen Impfung erreicht haben. Auch nicko cruises sieht für die Hochsee-Flotte diese Maßnahme vor, wenn die geplanten Reisen in Länder führen, die das so vorgeben. Weiterhin werden alle Griechenland-Kreuzfahrten mit der Mein Schiff-Flotte ab dem 10.09.2021 nur noch für Geimpfte zugänglich sein.

Die Zahl der Kreuzfahrten für Geimpfte steigt stetig und es wird sich zeigen, ob sich das auch auf dem deutschen Markt zu deinem neuen Standard entwickelt. Schließlich verläuft die Impfkampagne mittlerweile erfolgreich und jeder, der sich impfen lassen möchte, kann dies auch tun. Mittlerweile gibt es auch zugelassene Impfstoffe für Kinder ab 12 Jahren. Für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, wirkt sich die Entwicklung leider negativ aus.

Letztlich ist die Impfverpflichtung ein probates Mittel, um die Sicherheit für alle Passagiere und Crewmitglieder an Bord und auch an Land deutlich zu erhöhen. Natürlich gibt es keine 100%ige Sicherheit, dass man sich auch bei einer vollständigen Corona-Impfung mit dem Coronavirus infiziert, doch die schweren Verläufe lassen sich nachweislich vermeiden. Auch wird es immer mal wieder Corona-Infektionen an Bord von Kreuzfahrtschiffen geben, so wie überall anders auch, jedoch halten sich die Fälle sehr in Grenzen und die Hygiene- und Sicherheitskonzepte der Reedereien sind sehr etabliert und haben sich bereits mehrfach bewährt. Größere Ausbrüche, so wie es sich Anfang des letzten Jahres der Fall war, konnten konsequent vermieden werden.
Eine Impfung ist auch kein „Freifahrtschein“ alle weiteren Hygiene-Maßnahmen an Bord von Schiffen aufzuheben, sondern sie sind eine zusätzliche Sicherheit – die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei und so erfordert es weiterhin die gegenseitige Rücksichtnahme und die Einhaltung der Maßnahmen von allen Personen.

Für welche weiteren Fahrtgebiete, insbesondere die klassischen  Winterdestinationen, eine Impfverfplichtung kommen wird, wird sich noch zeigen. Die Reedereien arbeiten jeweils stark mit den lokalen Behörden zusammen.

 

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner