Hurtigruten: Verlängerung der „Flex Option“ für größtmögliche Flexibilität bei der Reiseplanung

Hurtigruten: Verlängerung der „Flex Option“ für größtmögliche Flexibilität bei der Reiseplanung

© Hurtigruten
© Hurtigruten

Hurtigruten verlängert „Flex Option“ für größtmögliche Flexibilität bei der Reiseplanung

Mit der „Flex Option“ bietet Hurtigruten seinen Gästen größtmögliche Flexibilität und schafft so mehr Sicherheit bei der Reisebuchung. Aufgrund der weiterhin unbeständigen Planungslage verlängert Hurtigruten damit die Möglichkeit, flexibel umzubuchen. Hurtigruten Gäste können so ihre Postschiff- oder Expeditions-Seereise noch sorgenfreier planen.

Auch wenn die Umstände für Reisen aufgrund der Pandemie weiter schwer einschätzbar bleiben: Die Reiselust ist weiterhin groß. Um Gästen größtmögliche Sicherheit und flexible Lösungen zu bietet, verlängert Hurtigruten die „Flex Option“ mit ihren umfassenden Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten.

Die neue Richtlinie deckt folgende Szenarien ab und gilt für alle Buchungen, die zwischen dem 25. November 2021 und dem 31. März 2022 getätigt werden, für alle Reisen, die bis zum 30. September 2022 starten:

  • Kostenlose Umbuchung: Hurtigruten ermöglicht seinen Gästen eine kostenlose Umbuchung auf eine spätere Reise ohne Angabe von Gründen bis zu einem Monat (31 Tage) vor der Abfahrt. Die Umbuchungsoption gilt für jede Hurtigruten Reise mit einem Abfahrtstermin bis einschließlich 30. September, die vor dem 31. März 2022 gebucht wurde. Die Gäste können sich dann für eine Seereise mit einer Abfahrt bis einschließlich 31. März 2023 entscheiden.
  • Umbuchung aufgrund von COVID: Sollten Gäste ihre geplante Hurtigruten Reise aufgrund von COVID-19 nicht antreten können, haben sie die Möglichkeit ab einem Monat (31 Tage) bis 24 Stunden vor Beginn der Reise kostenfrei auf ein anderes Reisedatum umzubuchen, zu stornieren oder einen Gutschein zu erhalten. Zu den auf Covid-19 bezogenen Gründen zählen unter anderem ein positives Covid-19-Testergebnis, Quarantäneauflagen bei der Einreise in das Land des Einschiffungshafens oder ein Einreisestopp für das Zielland.
  • Stornierung der Reise durch Hurtigruten: Sollte Hurtigruten aufgrund von COVID-19-Beschränkungen eine Reise stornieren müssen, können Kunden flexibel entscheiden, ob sie eine Erstattung, eine kostenlose Umbuchung auf eine andere Reise oder einen Gutschein erhalten möchten.

Durch die Verlängerung dieser Kulanz-Regelung ermöglicht es Hurtigruten den Gästen, eine Seereise weiterhin sorgenfrei zu buchen – auch dann, wenn sich die Maßnahmen zur Bekämpfung des COVID-19-Virus und entsprechende Reisebeschränkungen kurzfristig ändern sollten.

Weitere Informationen zur Flex-Option finden Sie hier:

Kreuzfahrt-Infos auf Facebook

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Hurtigruten News

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

close

Verpasse keine News!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner