Hanseatic spirit: Verschiebung der Jungfernfahrt

Hanseatic spirit: Verschiebung der Jungfernfahrt

© Hapag Lloyd Cruises
© Hapag Lloyd Cruises

Hapag Lloyd Cruises verschiebt erneut die Jungfernfahrt der Hanseatic Spirit

Die Expeditionsflotte der Hamburger Reederei Hapag Lloyd Cruises, die zu TUI Cruises gehört, soll in diesem Jahr weiter wachsen. Dafür befindet sich der Neubau Hanseatic Spirit bereits in der Endausrüstung, allerdings später als ursprünglich geplant.

Auf der Vard-Werft in Norwegen kam es bedingt durch die Corona-Pandemie zu weiteren Verzögerungen, sodass die finale Ausrüstung des kleinen Kreuzfahrtschiffes entsprechend noch nicht fertiggestellt werden konnte. 

Hapag Lloyd Cruises hat sich daher dazu entschlossen, die Jungfernfahrt, die am 15. Mai hätte starten sollen, zu verschieben. Gleichzeitig wurden auch drei darauf folgende Kreuzfahrten abgesagt. Somit wurde zunächst ein weiterer Puffer geschaffen. 
Unabhängig von der verzögerten Auslieferung wären die geplanten Reisen in Anbetracht der Auswirkungen der Corona-Pandemie auch nicht durchführbar gewesen.

Weiterhin stehen kaum Reisegebiete zur Verfügung und somit setzt Hapag Lloyd aktuell bewusst auch nur MS Europa 2 auf den Kanarischen Inseln ein.

Bei der Hanseatic Spirit handelt es sich um ein Schwesterschiff der Hanseatic Nature und Hanseatic Inspiration, die bereits ausgeliefert sind und auch schon einige Kreuzfahrten durchgeführt haben. Aktuell sind sie jedoch nicht mit Gästen an Bord unterwegs, sondern warten auf ihren Neustart.

Mehr Kreuzfahrt News

Das ist neu auf AIDAcosma!

Zu den AIDA Ahoi-Reisen Das sind die Neuheiten an Bord des Neubaus AIDAcosma Gestern hat AIDA Cruises die große Jubiläumsshow anlässlich des 25. jährigen Jubiläums

Jetzt lesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com